Systemkrise

Informationen ausschliesslich zur laufenden Krise des weltweiten Finanzsystems. Enthält systemrelevante Informationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden, bzw. auf der Europa-Seite.

Neu: 2017-06-26:

[10:45] BTO: BIZ warnt vor „Explosion“ an den Finanzmärkten. Lasst uns tanzen!

Dann kommen wir zur Ursache, an die wir hier immer und immer wieder erinnern: Aggregate debt ratios are almost 40 percentage points of GDP higher than a decade ago. The rises have been eye-watering: China up 191, Canada up 70, France up 67, Japan up 52, and Korea up 49. The Anglo-Saxons have been slightly more restrained – the UK is up 36, and the US up 29 – but they were already steeped in debt.” – bto: es ist klar, dass diese Schulden nie und nimmer bedient werden (können).

Die Lage ist viel verheerender als 2007/2008, weil die Verschuldung mittlerweile deutlich höher ist.


Neu: 2017-06-23:

[14:00] Gary Christenson: All Roads Lead to the Bubble-City Danger Zone


Neu: 2017-06-21:

[17:10] Nachtwächter: Sommersonnenwende – Zeitenwende

[19:10] Krimpartisan:

Der gestrige Titel der "Bild" spricht Bände...in jeder Beziehung!


Neu: 2017-06-20:

[8:25] Goldseiten: Warum ein gigantischer Marktcrash längst überfällig ist

[9:05] Krimpartisan:

Der wichtigste Satz aus dem Artikel: "Der kommende Crash wird so heftig, dass wir unseren Lesern...auch raten, hinsichtlich anderer grundlegender Aspekte des Lebens eine echte Widerstandsfähigkeit aufzubauen. Dazu zählen beispielsweise das soziale Umfeld, materielle Dinge, die Lebensweise, das eigene Wissen, Zeitmanagement, emotionales Kapital und kulturelle Werte. Im Zuge des vor uns liegenden Systemneustarts werden wahrscheinlich so viele Dinge verloren gehen, dass wahrer Reichtum von viel mehr abhängen wird als nur Geld."
Genau das sollten wir tun!

[12:35] Leserkommentar:

Die Gefahr/Wahrscheinlichkeit zum Crash ist Faktum. Die Vorbereitung, dazu, mental und physisch ist imperativ! Das weiß auch das System, die vE. Dazu folgender Denkanstoß. Wird eine individuelle Vorbereitung, Abdeckung denkbarer Gefahren für Leib und Seele und der Familie ausreichen!? In diesem Artikel wird angedeutet, daß andere Werte als nur Geld wesentlich werden könnten. Wie kann dies interpretiert werden!? Es ist mehr als augenscheinlich, daß der Bürgerkrieg in der EU/D kommt und das die anwesenden Moslems in keiner Weise behilflich sein werden, um es gelinde auszudrücken, unsere mitteleuropäische Kultur und Gesellschaftsstruktur zu verteidigen oder zu fördern! Die reale Gefahr der Ordnung ist um diese "Komponente" erheblich erhöht worden.

Wir sind der Ansicht, daß NUR die/eine Solidarität und ein Zusammenhalt den Auswuchs der Situation lindern könnte, exkl. der Illusion, daß Geld/Gold im Falle eines Falles neue Heirarchien entstehen lassen könnten. Die Geld/Gold Komponente kann mit einem Schlag nutzlos werden, insbesondere wenn das System versuchen sollte, eine andere "Diktatur Total", als z.B. eine Monarchie einzuführen! Was sind wir uns wirklich wert und wie lange sollen wir uns von einer "gekauften" und latent verräterischen Regierung und Verwaltung, Sand in die Augen streuen lassen. Ohne eine Haltungsänderung werden wir mit Sicherheit zu Opfern und nicht zu Gewinnern! Wenn wir wollen, dass unsere Gesellschaft, WIR, das überstehen, müssen wir jetzt und sofort umdenken und entsprechend handeln. Anstatt, sich, individuell, auf eine Neuzeit zu "freuen" sollten wir jetzt kollektiv klare Kante zeigen. Die Kräfte sammeln und einsetzen! WE könnte diese historische Führung leisten.

[13:00] Die Diktatur haben wir schon, soweit sie heute möglich ist. Sofort nach dem Grossterror wird die Politik entfernt werden. So sage ich im aktuellen Artikel, dass viele Nato-Truppen in Osteuropa sind, damit sie bei einem Putsch nicht gegen die Putschisten eingesetzt werden können. Das wurde mir von einer Bundeswehr-Quelle bestätigt.WE.

[14:30] Leserkommentar-AT: Natotruppen in Osteuropa:

Das hat uU ein paar ganz gute Nebeneffekte:
1. die auswärtigen Truppen können nicht von den Politikern zur Putschniederschlagung eingesetzt werden
2. die eigenen Truppen können dann das besetzte Land rückerobern
3. (das ist vielleicht der wichtigste) Unsere Truppen kommen dann gemeinsam mit den Russen zu uns, und somit erübrigt sich dann in Zukunft jegliche strategische Diskussion bezüglich Gesinnung gegenüber den Russen. Mit dieser Tatsache wechseln wir von den untergehenden Amis zu den Russen, und keiner wird etwas dagegen haben, es ist dann einfach so - ungefragt, und wahrscheinlich jubelt das Volk sogar den Russen zu. Jetzt hingegen würde eine Hinwendung zu Moskau im gehirngewaschenen Volk zu 95% ? abgelehnt werden.

Die Russen kommen bei der Rückkehr dann auch gleich mit. Ist auch aus der Bundeswehr bekannt. Russland wird unsere militärische Schutzmacht.WE.


Neu: 2017-06-19:

[14:45] Nachtwächter: Wirkung und Ausdruck

Der grosse Knall ist aber notwendig, da Geldsystem und politisches System ausgetauscht werden müssen.WE.

[16:20] Krimpartisan:
Ein sehr lesenswerter Artikel der interessante, neue Zusammenhänge bringt. Auf jeden Fall lohnt es, darüber intensiv nachzudenken! Aber auch in diesem Szenarium ist ein Großreinemachen vorab unabdingbar. Man kann eine neue, wenn auch noch so erstrebenswerte Form des menschlichen Zusammenlebens nicht im derzeitigen Zustand der Welt beginnen. Jeder Beginn ist nur aus der Asche des vorher verbrannten Übel denkbar. So möge Phönix aus der Asche auferstehen!+

[19:30] Der Grossterror hätte am Freitag, den 14. April 2017, dem Karfreitag kommen sollen. Offenbar streiten die Eliten noch weiter, auch wegen der hohen Opferzahl. Der Grossterror wird kommen.WE.

[20:00] Das passt mit dem zusammen, was ich zu Ostern 2017 in einem Artikel aus mehreren Quellen über einen Putsch der deutschen Bundeswehr berichtet habe. Die Info sagt, es kann jetzt jeden Tag kommen.WE.


Neu: 2017-06-18:

[12:30] Nachtwächter: Fehlt nur noch der große Knall

[14:20] Silberfan zum n8wächter:

Was wirklich interessant ist zur Zeit, dass praktisch alle Themen aus dem Drehbuch, die wir in den letzten Jahren immer wieder medial
aufgefrischt bekamen, jetzt fast aus den Nachrichten verschwunden sind:

-Im Mai haben wir das letzte Mal von Maddie McCann gelesen, wegen ihrem 10jährigen Verschwinden.
-Von Kampusch kommt nicht wirklich interessantes
-Über MH370 gibt es nur vereinzelt Nachrichten die nicht groß in den Medien verbreitet werden
-schon lange keine Terrorclowns mehr, das machen jetzt die arabischen Treppentreter und Axtschwinger
-Nordkorea auch nicht mehr mit Atombomben auf Angriffslust, die US Navy lässt sich ihr Schiff kaputt rammen und beklagt Magic7 Vermisste
-Kriege scheinen nicht ausbrechen zu wollen, obwohl viel Spaltmaterial zwischen den Ländern oder Gruppen verteilt wurde
-Die Märkte signalisieren nach außen hin stabil zu sein (Der Bondaffe und N8chtwächter haben hier bessere Infos wie es z.Zt. aussieht)
-Die Muselkonflikte wurde zum Alltag bei uns
-Der Euro ist auch toll, so alle Weltwährungen

Eigentlich kann man sagen, dass alles perfekt und ruhig läuft und mich das an den Sommer 2001 erinnert, bis der 11. September kam und die sommerliche Ruhe in eine Schocksituation und einen chaotischen Langzeitzustand versetzte. Nichts erinnerte an die Zeit davor und die Welt in der wir bis dahin lebten veränderte sich von Jahr zu Jahr immer schneller und negativer. Die Ruhe die jetzt ausgestrahlt wird kann ein Zustand sein, der bald durch ein großes Ereignis gestört wird, oder aber man spult die Theaterstücke der letzten Jahre wieder von vorne ab um mit dieser Aufwärmung weitere Zeit zu gewinnen. Was ich mir nicht vorstellen kann, dass man jetzt einfach alles abbläst, die Börsen und Währungen crashen lässt, die alte D-Mark Zeit mit Währungsreformen in allen Euroländern wieder zurückdreht, keine Kriege mehr führt und die "Flüchtlinge" alle wieder nach Hause bringt und die Bundeswehr zurückholt, Grenzkontrollen wieder einführt und die Terroristen sich einfach in Luft auflösen, Gold und Silber werden wieder egal sein und die Preise normalisieren sich bei 1000 und 10 Dollar usw. Es sind soviele Baustellen die wieder abgerissen werden müssten um wieder, nach außen hin, für Normailität zu sorgen, aber wäre das überhaupt möglich? Die Pläne, wenn sie schon Jahrzehnte alt sind, einfach über Bord zu werfen, welchen Sinn würde das ergeben? Es müssen Veränderungen kommen, soviel ist uns allen klar und sollte das noch bis über die Bundestagswahl hinaus so weiter gehen, würde das für die meisten Leser unerträglich werden, aber es gibt keine Gewissheit wie lange das System noch hält bzw. von den Systemlingen gehalten wird. Außer weiterhin die Lage zu beobachten und auf den befreienden Moment zu warten bleibt uns leider weiterhin nichts übrig und der Bogen bleibt weiter überspannt.

Wir sehen also jetzt die Ruhe vor dem Sturm.

[17:50] Der Pirat:
Der Beitrag vom Silberfan ist sehr zutreffend! Keines dieser Themen ist mehr akut in der Öffentlichkeit, aber unterbewusst wurden sie in die Köpfe programmiert, so dass am Tag X die Erinnerungen präsent werden! Sehr gut gemacht! Deshalb dürfen Sie jetzt auch nicht mehr getrommelt werden! Man muss jetzt das Ereignis starten! Sonst wären die ganzen Vorbereitungen für die Katz!

Ich habe das Szenario vorhin bei einfachen Leuten abgetestet. Sie werden nicht fassen können, was da passiert. Der Grossterror ist unbedingt notwendig.WE.

[18:00] Der Bondaffe:
Die Veränderungen werden für die Schafe grausamst werden. Ich habe dieses Thema vollkommen unterschätzt. Ich sag’ das mal so. Wenn die jahrzehntlelange Gehirnwäsche beseitigt wird, sich die Systemabhängigkeiten wie Geld auflösen, besonders Gewohnheiten verschwinden und Unfassbares wie Großterror wirklich geschieht, haut es bei den Schafen sämliche Lampen durch. Da kommen keine normalen Reakionen mehr, das wird chaotisch.

Nachdem ich interessante Infos vom Bondaffen bekomme, bekommt er etwas mehr von mir, als ich hier publiziere.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE zu 17:50:

Herrn Eichelburg hat Recht. Ohne GT geht es nicht. Er ist ein wichtiger Baustein für das weitere Gesamtkonstrukt. Mit der geistigen Schockstarre werden die Schäfchen Informations-empfänglich.
Würde ein Systemcrash ohne großes Aufsehen vonstatten gehen, müsste man sich ewige Mühe geben um den Leuten beizubringen was passiert ist (sie würden zu viele Fragen stellen), denn die Leute haben im großen und ganzen vom Finanzsystem keine Ahnung. Da ist es einfacher wenn ein Megaterror ihre Scheinchen in Luft auflösen lässt. Das kapiert selbst das dümmste Schaf.
Zudem warten die Muselbanden weltweit auf einen Tag 0 wie man hier lesen konnte. Dieser könnte ebenso problemlos vom Flieger ausgelöst werden (+ Tempelberg Sprengung).
Egal welche neuen Brandherde noch aufflammen, sind das alles die Füllung der letzten weissen Flecken im großen sozialen Ölteppich. Der Flieger wird der Zündfunke sein.

Man wird mindestens 30Min vorher im TV vermelden, dass man auf dem Radar etwas gefunden hat - was man einfach nicht glauben könne. Man wird Live über TV Kontakt mit dem Flieger herstellen wollen. Wenn die Masse am konzentriertesten ist, passiert es.
So stell ich es mir am effektivsten vor.

Ich stimme inzwischen mit Pirat und Preusse überein: ohne Grossterror geht es nicht. Ich habe es heute abgetestet. Vorher werden wir nichts erfahren, aber nachher die Atombomben-Explosion im TV sehen.WE.
 

[9:15] Beforeitsnews: Julian Assange: Amerigeddon Economic Collapse Will Be on June 21, 2017 (Video)

Das wirkliche Grossterror- und Crash-Datum wird man auch ihm nicht sagen. Auch die ganzen Numerologen sollen getäuscht werden. Aber das Datum ist nahe.WE.

[10:10] Leserkommentar-DE:
Bei allen Informationen die zum Systemwechsel schon durchgesickert sind, wenn es jetzt nicht sehr bald passiert, dann wird das nichts mehr. Und mit sehr bald meine ich wirklich "sehr bald". Also nicht mehr Monate sondern vielleicht Woche(n).........

Ich habe gestern die Information mit dem Hund und der Leine gebracht. Der Systemwechsel ist angelaufen. Zeitliche Details werden wir nicht erfahren.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Auf welcher Seite steht das mit dem Hund und der Leine? Ich habe es nicht finden können. Wenn der Systemwechsel angelaufen ist dann kann es nur um Wochen gehen. Das wird sich nicht über Monate bis ein Jahr hinziehen denke ich.

Ich habe es gestern auf der Deutschland-Seite gebracht und bringe es jetzt noch einmal:

Der Hund ist von der Leine und kann nicht mehr eingefangen werden.

Der Systemwechsel ist jetzt angelaufen und wird nicht mehr verschoben, heisst das. Innerhalb von Tagen sollte er jetzt sichtbar werden. Auch in meinem aktuellen Artikel sind Indikatoren dafür.WE.

[14:20] Leserkommentar-DE: Systemwechsel ohne Grossterror?

Wenn der Hund von der Leine ist und nicht mehr eingefangen ist dann braucht man keinen Großterror auf New York oder eine andere Stadt, etwa Frankfurt, Paris oder London, dann braucht es nur einen "durchgedrehten" der möglichst noch muslimisch ist, der größte Mengen Gold kauft. Das Gold welches dann physisch gefordert wird. Wer etwa so viel Geld um solche gigantische Mengen Gold zu kaufen?

Richtig. Das Emirat Katar. Vielleicht mit den Türken und dem Iran als Unterstützung. Man könnte dann den Moslems diesen Goldkauf zur Zerstörung des Finanzsystems anhängen.

An Großterror glaube ich inzwischen nicht mehr. Man braucht ihn nicht um das System zu entfernen. Außerdem würden gewaltige Schäden an der Infrastruktur entstehen. Man benötigt aber die Städte noch nach dem Systemwechsel...........

Was aber wirklich kommt wird man sehen müssen.

Sicher könnte man es auch so machen, aber das wird die Masse kaum verstehen und es ist zu wenig spektakulär. Warum hat man das Thema MH-370 jahrelang in den Medien getrommelt.WE.

[14:40] Leserkommentar-DE:
Ich habe mal ein Video über den 31. August 1939 in Deutschland gesehen. Die Sonne schien, es wurden Sportfeste durchgeführt, die Badestellen waren voll mit ahnungslosen Leuten. Einen Tag später war die Welt eine andere...

Am nächsten Tag begann der 2. Weltkrieg.

[15:15] Video dazu: 1939 Der letzte Sommer vor dem Krieg

[15:00] Der Preusse zum Leserkommentar 14:20:

Ja, und ohne Grossterror geht es nicht, das versteht er nicht. Man braucht den Grossterror um das System zu entfernen, so das die Musels Schuld sind. Das das ein Teil des Spieles ist sieht er nicht. Das Ereignis muss sehr groß sein,so das es auch der letzte Doofe erkennt das Schluss ist.

Grösser als 9/11 muss es werden.

[19:00] Silberfan nochmal zum Großterror größer als 9/11

Der Leser von 14:20 sollte sich noch einmal die gigantische Explosion von Tianjin ansehen und das anschliessende Ausmass. Was wir da sehen ist bereits von seiner Explosionskraft einschliesslich Druckwelle bereits viel größer als das was wir am 11. September gesehen haben und war m.E. ein Test für die Zerstörung von Manhattan. Nimmt man davon mehrere Sprengsätze und verteilt die um das Finanzzentrum werden definitiv größte Schäden verursacht und viele Menschen geopfert werden: https://www.youtube.com/watch?v=993wlZ6XFSs

Es könnte eine nukleare Explosion gewesen sein, aber auch eine Chemische.WE.


Neu: 2017-06-16:

[12:00] Kreditimpuls: Die Drogenlieferung stockt


Neu: 2017-06-15:

[19:35] Gary Christenson: Falling Rocks in the Promised Land

Ich kann nicht alles bringen, was gerade reinkommt. Der Systemwechsel beginnt jetzt wirklich. In den kommenden Tagen.WE.


Neu: 2017-06-14:

[8:50] Nachtwächter: »Wir werden einen Crash erleben und er wird sagenhaft sein«

[12:00] Leserkommentar-DE:
Crashgefahr- schon wieder. Jeder namenhafte und namenslose beschwört in regelmäßigen Abständen die größte auf uns zukommende Crashgefahr aller Zeiten. Als Argumente werden dann einmal die Derivate, die weltweite Verschuldungshöhe oder die Unterkapitalisierung der Banken angeführt oder das Argument, die Notenbanken könnten nicht alles erdenkbare erfolgreich stemmen und den Zusammenbruch eliminieren. Hier zu kann ich nur sagen: “Sie können”"!! Es ist immer nur die Frage zu beantworten ob es gewollt ist und welche Auswirkungen die Folge der Rettung sein werden. Man hat bis heute Rettungsmaßnahmen in einem Tempo aus dem Hut gezaubert, die noch vor einigen Jahren undenkbar und marktschädlich waren. Tatsächlich sind sie es auch. Die Auswirkungen sind international scheinbar ausbalanciert und halten sich bis dato noch in Grenzen. Man muss dann allerdings die Asset Blase als positiv interpretieren können. Die Crashvoraussage ist leicht zu machen. Der Crash wird bei Fortsetzung der derzeitigen Geldpolitik mit Sicherheit eintreten. Er wird aber auch bei einer Kehrtwende mit Sicherheit eintreten. Die große Frage ist nur der Zeitfaktor. Bei einer Kehrtwende ist es relativ klar. Sie würde sofort zu einer Neubewertung aller Vermögens.- und Schuldenwerte führen, mit sofortigem Crash. Bei der Fortsetzung der derzeitigen Politik, gilt was von den Eliten gewollt wird. Es kann , muss aber nicht, noch Jahre dauern!

Jahre hält das Finanzsystem sicher nicht mehr.


Neu: 2017-06-13:

[13:20] Der Bondaffe: Spannende Zeiten vor dem Finanzmarktcrash und Systemwechsel

Dass die Familie Li in China sehr viel Gold besitzt dürfte stimmen. Wie überall ist das meiste Gold in den Händen sehr reicher Familien, die dann die Kaiser und Könige finanzieren.WE.
 

[8:00] "Weltwirtschaft anfälliger als 2008": Jim Rogers: Der nächste Crash wird "der größte, den ich je erlebt habe"

[13:00] Auch dieser Star-Investor kann sich nicht vorstellen, was wirklich geplant ist. In meinem aktuellen Artikel steht es.WE.


Neu: 2017-06-11:

[11:00] Leserzuschrift-DE: Grossterror und Systemrettung:

Wenn der Großterror in den nächsten Stunden noch vor Börseneröffnung in Asien kommt, gelten eigentlich die heutigen EM-Preise. Mal sehen, ob und wie der Händler vorher die Preise in seinem online-Shop anhebt. Die Systemlinge werden definitiv auch nach dem Großterror versuchen, das System am Laufen zu halten indem EM gedrückt und alle anderen Märkte (dafür das viele neue Geld) oben gehalten werden. Schon alleine damit die letzten Günstlinge und man selber sich bzw. sein Vermögen noch retten kann. Die HSM werden alle Menschen beruhigen und uns einreden, dass das nur so etwas wie ein größeres 9/11 ist und man nach ein paar Tagen wie damals auch wieder zur gewohnten Tagesordnung übergehen wird. Das werden alle Unwissenden erstmal auch glauben bzw. glauben wollen.

Nach einigen Tagen wird man das aufgeben und kommunizieren, dass das System nicht mehr zu retten geht. Erst dann werden alle realisieren, dass es dieses Mal wirklich der ultimative und alles zerstörende Crash und Systemzusammenbruch ist. Und dann geht es richtig los...

Ich persönlich rechne mit einen Zeitfenster von 1 – maximal 5 Tagen ab dem Großterror, in denen man noch allerletzte Maßnahmen ergreifen kann, um vorzusorgen oder umzumünzen.
Diese Zeit brauchen die heutigen Systemeliten unbedingt für sich selbst, um sich in Sicherheit zu bringen usw.

Mal sehen, ob es heute nun tatsächlich passiert oder ob die Chinesen ab morgen die Liquiditätsbomben an den Märkten zünden. Beides könnte der entscheidende Dominostein sein, der alle anderen umstößt. Wenn das mit der Geldflut wirklich stimmt, dann kommt vorher oder kurz nachdem die Flutung der Märkte begonnen hat der Großterror, um die Schuld auf den Islam zu lenken.

P.S. Das mit den anonymen weißen LKW fällt dem aufmerksamen Beobachter wirklich auf. Allerdings scheinen die nur auf Land-und Bundesstraßen zu fahren, denn auf der Autobahn habe ich noch keinen gesehen, obwohl ich täglich mindestens 50 km auf selbigen fahre.

Der Grossterror kann heute kommen, muss es aber nicht. Klarerweise wird man mit allen Mitteln versuchen, das Finanzsystem zu retten. Der Nachtwächter hat gestern eine interessante Meldung von Andrew Maguire gebracht: mit Grosskäufen von Gold wird der Goldpreis hochgetrieben. Aber nicht in 26 Tagen, sondern sofort nach dem Grossterror. Danach helfen keine Rettungsmassnahmen mehr, denn das Finanzsystem geht wegen dem explodierenden Goldpreis unter.WE.

[11:20] Silberfan zum Leser-Kommentar von 11:00:

Ich denke sobald der Großterror passiert, wird es für die Papierreichen kaum noch physisches Gold und Silber zu kaufen geben. Die Händler werden sehr schnell reagieren und ihren Laden dicht machen, aus die Maus! 17 Jahre oder mehr hatten alle Zeit um sich mit EM einzudecken, das jetzt anstreben zu wollen ist kaum mehr möglich, denn wieviel Geldvermögen trifft auf welche noch vorhandenen Mengen Gold und Silber? Das wird ein richtiges Gemetzel werden, nicht nur auf der Straße sondern auch an den Märkten.

Alle werden noch versuchen in physisches Gold zu kommen, aber fast niemand wird es schaffen. Alles soll dann unglaublich schnell ablaufen.WE.

[13:45] Man sollte jetzt jederzeit darauf vorbereitet sein. Der Grossterror kann schon heute Nacht kommen, oder in einigen Tagen.WE.


Neu: 2017-06-10:

[14:05] Silberfan zu Chris Martenson: Bereiten Sie sich vor, so lange es noch einfach ist!

Zu unserem heutigen Interview darf ich Dr. Chris Martenson von PeakProsperity.com begrüßen. Chris ist der Autor des Buches "Prosper! How to Prepare for the Future and Create a World Worth Inheriting" und verfasst regelmäßig Kommentare und Analysen zu einer ganzen Reihe wichtiger Themenfelder, u. a. über globale politische Entwicklungen, die Edelmetalle und die Notwendigkeit, sich auf einen größeren Crash vorzubereiten.

Der Artikel ist recht lang. Die meisten Hartgeld-Leser sollten längst vorbereitet sein, falls nicht sollte man die Zeit die noch verbleibt nutzen, bevor das Chaos ausbricht. Es bleibt zwar ungewiss wann es los geht, aber ob dann noch Zeit für letzte Einkäufe bleibt ist ungewiss.

[14:10] Einkäufe dürften am Tag nach dem Grossterror noch möglich sein. Für wie lange, wird sich zeigen. Die Papiergelder werden schnell wertlos werden.WE.
 

[13:05] Nachtwächter: Das “System“ in seinen allerletzten Zügen – Verzweiflung macht sich breit

Es macht den Anschein, dass “das System“ mit allen Mitteln verzweifelt zu verhindern sucht, dass schlüssige und wichtige Insider-Informationen ins Netz gehen und so der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Am heutigen 10. Juni 2017 berichtet Eric King von King World News auf seiner Netzseite von einem ausgesprochen seltsamen Vorfall: Nach der Veröffentlichung des Audio-Interviews mit dem Londoner Whistleblower und Metallhändler Andrew Maguire bemerkte ein KWN-Mitarbeiter, dass etwas sehr merkwürdiges geschehen war. Ein Teil des Audios war (durch eine unbekannte Entität) herausgeschnitten worden. Dieser betraf ein großes Ereignis, welches in 26 Tagen stattfinden soll.

Durch so eine Aktion bekommt diese Nachricht nur noch mehr Aufmerksamkeit - wir werden sehen, ob etwas dahintersteckt.

[14:00] Dass in 26 Tagen durch riesige Goldkäufe der Goldpreis hochgetrieben und das Preisdrücker-Kartell gesprengt werden soll, glaube ich nicht. Hier haben wir vermutlich eine zeitliche Ablenkung, durch das Herausschneiden soll diese Ablenkung interessanter gemacht werden. Die Preise von Gold und Silber werden vermutlich gleich nach dem Grossterror explodieren.WE.

[14:10] Nachtrag vom Nachtwächter:

Am Montag soll die Flutung der Märkte mit Unsummen an Geld losgehen, so meine Quelle. Wir werden sehen, ob es jetzt endgültig losgeht. Abwarten und beobachten ist angesagt.

Die Flutung der Märkte mit Unsummen an Geld könnte Systemrettung nach dem Grossterror sein. Das wurde 2008 nach der Lehman-Pleite auch gemacht.WE.

[18:50] Silberfan zu den nächsten 26 Tagen:

Jetzt haben wir wieder ein Zeitschiene erhalten und erwarten das irgend etwas passiert. Wir gehen weiterhin davon aus, dass es mit dem Großterror mittels MH370 und Katar-A-Bombe an Bord auf Mannhattan los geht. Ob das jetzt schon morgen sein wird wissen wir genauso nicht wie es auch sein kann. Vor 50 Jahren endete am 11.06.1967 der 6 Tagekrieg, setzte man ihn morgen fort, wäre da eine Verbindung herzuleiten. Passiert in den nächsten 26 Tagen überhaupt nichts, müssen wir uns wieder eingestehen, dass man uns verwirren wollte und zwar nur uns Wissende, denn die Masse wird gegenwärtig wie auch zukünftig nichts davon verstehen. Solche Verwirrungen können einem auch ganz schön auf die Nerven gehen, weil sie niemanden etwas bringen, außer das vielleicht einige ihre Schäfchen noch ins Trockene bringen oder sich in SIcherheit bringen sollen. Mal sehen wie es die Tage weitergeht, es bleibt sehr spannend!

Die Numerologen haben sich wieder zu Wort gemeldet. Aber es spricht recht viel dafür, dass der Grossterror noch dieses Wochenende kommt. Wir werden es nie vorab erfahren, das ist sicher.WE.
 

[9:55] Der Bondaffe: Finanzsystemcrash einmal anders – es geht auch ohne Bankpleiten

[9:30] Hans Bocker: Trumps Rettungsring in der Not: Inflation


Neu: 2017-06-06:

[13:05] Nachtwächter: Das Ende des Systems

[11:10] KWN: Greyerz – Whether People Believe It Or Not, A Massive Global Collapse Is About To Unfold

[11:50] Wie lange schreibt er schon davon? Dieser Crash wird aber erst kommen, wenn er erwünscht ist.WE.

[12:55] Leserkommentar-DE:

Komisch, genau den selben Gedanken hatte ich auch. Wie lange und wie oft will uns Greyerz noch langweilen mit seiner wöchentlichen Panikmache. In der Sache hat er ja weitgehend Recht, aber wie es WE richtig schreibt, der Crash kommt dann wenn er gewünscht ist und nicht vorher.

Neue Info aus deutschen Militärkreisen. Man hält es inzwischen schon für ein "Weltwunder", dass das System noch nicht gecrasht ist (ist auch politisch gemeint). Dass der Systemwechsel weiter verschoben wurde, wurde mit Riesenproblemen bei der Koordination erklärt.WE.


Neu: 2017-06-05:

[18:45] Der Bondaffe: Der lange Weg zum großen Finanzsystemzusammenbruch. Sind wir jetzt am Ende angelangt?

[12:15] Rott & Meyer: Von der Immobilienblase zur Finanzkrise


Neu: 2017-06-03:

[13:50] Silver Doctors: 5 Highly Respected Financial Experts That Are Warning That A Market Crash Is Imminent


Neu: 2017-06-02:

[16:00] Leserzuschrift-DE: wieder kein Systemwechsel:

Heute wurden die verschiedenen DAXe bis zu den US-Jobdaten nach oben geprügelt und erreichten neue ATH´s.
Dann kamen die etwas schlechter als erwarteten Jobdaten und die Märkte legten den Rückwärtsgang ein wobei Au und Ag zeitgleich leicht nach oben sprangen.
Was würde wohl an den Aktienbörsen passieren, wenn man mal irgendwann reale und nicht manipulierte Daten veröffentlicht?
Die Luft nach oben wir an den Börsen immer dünner und die Gefahr größerer Kursrückgänge steigt täglich. Man kann gespannt sein, wie lange man das auf dem Level noch handeln kann.

Das lange Pfingstwochenende wird wohl auch wieder ohne Großevents friedlich vorübergehen und die Ende 2016 zu Pfingsten prognostizierte Kaiserkrönung fällt auch aus.

Wahrscheinlich lassen die vE es jetzt einfach laufen, bis alles irgendwie irgendwann kollabiert. Die sind doch bestens vorbereitet und können aus sicherer Entfernung das Szenario beobachten.
Auch jetzt noch nach 100 Jahren Sozialismus kommt es den vE auf ein paar Jahre mehr oder weniger nicht mehr an!
Und wenn das Chaos sich gelegt hat, gehen die vE auf diejenigen, die das Ganze tatsächlich überlebt haben, zu und bieten denen eine „Zusammenarbeit“ an. Anstatt wie bisher alle Kriegsparteien zu finanzieren, halten die vE sich nun komplett heraus und warten einfach, wer gewinnt bzw. übrig bleibt.

Es sieht leider Gottes ganz danach aus, dass der Genozid an den reinrassigen europäischen und deutschen Völkern sowie die Durchmischung der Genpools beschlossene Sache ist und definitiv zu Ende gebracht wird. Die Durchmischung und (durch die Musels und Nigger bedingt zwangsläufige) Verschlechterung der west-und mitteleuropäischen Gene ist irreparabel und nicht mehr rückgängig zu machen!!! Wenn die letzten reinrassigen Europäer gestorben wurden, kann und wird es nie wieder welche geben.

Davon profitieren langfristig die dann noch übrigen halbwegs reinrassigen Völker (Russen, Chinesen, Japaner), denn die neue europäischen Mischlinge werden bezüglich Fleiß, Intelligenz usw. immer weiter hinter diese Völker zurückfallen und zwar progressiv von Generation zu Generation.

Der Tag, an dem wir hier alles liquidieren und auswandern, rückt immer näher. Wir sind optimistisch hinsichtlich des Systemwechsels in 2017 gestartet und nun ist schon wieder fast das halbe Jahr rum, ohne dass ES endlich richtig und in die finale Phase geht. Im 1. Halbjahr 2017 haben sich für die Autochthonen die (Überlebens-)Chancen, Aussichten und Lebensumstände tagtäglich weiter verschlechtert und ein Ende dieser Entwicklungen ist immer noch nicht abzusehen...

Ich nehme an, die Systemwechsler haben massive Koordinationsprobleme, daher die dauernden Verschiebungen. Schliesslich läuft es global ab. Die Mischrasse wird nicht kommen. Es kann sein, dass das Finanzsystem aus irgendeinem Anlass von selbst zusammenbricht. Sobald grosse Aufdeckungen über Politiker kommen oder der Grossterror, dann geht es los. Auch ein Militärputsch ist nicht ausgeschlossen.

PS: ich habe das mit Pfingsten an meine Quellen weitergeleitet. Zurück kam: "keine Bestätigung".WE.

[17:50] Neue Information von einer deutschen Militär-Quelle: Bis zur Bundestagswahl wird das System (auch das politische System) nicht mehr durchhalten. Einen chaotischen Zusammenbruch möchte man unbedingt verhindern.WE.


Neu: 2017-06-01:

[8:30] KWN-Übersetzung: John Embry: Weltweite Geld- und Kreditschöpfung – Auf dem Weg in einen entsetzlichen Zusammenbruch


Neu: 2017-05-28:

[14:15] Fin100: Interview mit Marc Friedrich & Matthias Weik "Die nächste Krise wird 2008 wie einen Kindergeburtstag aussehen lassen"

[14:15] Nachtwächter: Egon von Greyerz: Die weltweiten Schulden können niemals zurückgezahlt werden

Daher werden die Sparer und Anleger alles verlieren.WE.


Neu: 2017-05-25:

[15:55] Gary Christenson: Mile Markers on the Road to Ruin

[10:50] Nachtwächter: Egon von Greyerz: Die verbleibende Zeit ist sehr, sehr knapp

[8:30] KWN: John Embry – There Will Be A Catastrophic Outcome


Neu: 2017-05-19:

[13:30] Nachtwächter: Trump erfüllt seine Aufgabe: Der Abbruch des Systems hat begonnen

Eine Inszenierung dieser Größenordnung bringt für die Regie zwangsläufig jede Menge Fallstricke mit sich, denn die Fähigkeit jeden Akteur in seiner Rolle vollumfassend unter Kontrolle zu halten, ist nahezu unmöglich, weil einfach zu viele mitspielen – ein Teil davon bewusst und ein Teil vollkommen unbewusst. Was mittlerweile jedoch mehr als offensichtlich geworden ist:

Das dürfte einer der Gründe für die dauernden Verschiebungen beim Systemwechsel sein: Koordinierungsprobleme.WE.
 

[9:15] Silberfan zu The Everything Bubble: Stocks, Real Estate & Bond Implosion - Mike Maloney

Exzellentes Video von Mike Maloney, wie wir es gewohnt sind von ihm, must see!
 

[7:45] Neue Infos zum WE-Artikel: Die Banken schliessen

Dieser Artikel beschreibt den Systemwechsel, wie er am Osterwochenende 2017 geplant war, aber wieder verschoben wurde. Es ist ist eine neue Info hereingekommen, dass das damals so geplant war. Und eine weitere Info aus Bankerkreisen, dass das kommendes Wochenende passieren könnte. Kann so sein, muss aber nicht so sein. Aber die Leser sollen gewarnt sein.WE.

PS: sobald wir auf der neuen Seite Systemwechsel posten, dann läuft der Systemwechsel wirklich.


Neu: 2017-05-17:

[11:10] Goldreporter: Max Otte: „Wir müssen zulassen, dass Geldvermögen vernichtet wird“

Im Jahr 2006 wurde sein Buch „Der Crash kommt“ veröffentlicht. Zwei Jahre später stand die Finanzwelt vor dem Abgrund. Im einem Interview mit Privatinvestor-TV spricht Prof. Max Otte über die (ausgebliebenen) Lehren aus der Krise und den fragwürdigen Entwicklungen in der Geld-, Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Gemeint ist das Papiervermögen.


Neu: 2017-05-16:

[18:20] Nachtwächter: “Finanzielle Massenvernichtungswaffen“ und die Zerstörung des weltweiten Finanzsystems

[9:00] Silberfan zu Ransomware Is Tip Of The Iceberg: “You Could See 90% Of Americans Die As A Result Of A Prolonged Power Outage Because The Grid Gets Hacked”

Wenn sowas kommt brauchen wir keine Masseninvasion etc., denn bei flächendeckenden Stromausfällen bleiben nur die Schnellsten und Stärksten übrig.

[10:50] Wir hatten schon grossflächige Stromausfälle in den USA, das war aber kein Grund für ein solches Massensterben. Dieses kommt aber, wenn das Finanzsystem untergeht.WE.

[13:20] Übersetzung: Die Erpressungsmalware ist nur die Spitze des Eisbergs: "Bis zu 90% aller Menschen könnten sterben, wenn das Stromnetz aufgrund eines Hackerangriffs länger ausfällt

[16:00] Leserkommentar-DE:
Ich kann dazu nur sagen wenn der Strom mal für ein paar Wochen Abgeschaltet wird dann genießt das Leben wie es die Natur vorgesehen hat. Das ist dann mal die Zeit wo keine Lebensmittel sinnlos weggeworfen werden.
Ich habe immer wo meine Kinder noch klein waren gesagt,ihr werdet noch mal froh sein wenn ihr eine Fett Schnitte zum Essen habt,und die haben immer gelacht.Das ist jetzt 20 Jahre her. Haha es ist bald soweit,auch denen vergeht dann das Lachen.

Das dürfte jetzt wirklich kommen.WE.
 

[8:50] KWN: John Embry – The Cracks Are Showing Everywhere In The Global Financial System


Neu: 2017-05-15:

[15:45] Daniel Stelter: „Zehn Gründe für einen Crash in den nächsten Monaten – und einer dagegen“

Er soll bald kommen, gestern habe ich Vorboten genannt. Diese Trojaner und Hacker sollen dabei eine Rolle spielen.WE,
 

[8:50] Der Bondaffe: Finanzsystem – Können alte Mächte die globalen Schulden von 215 Billionen US-Dollar auflösen und das Weltfinanzsystem zerstören?


Neu: 2017-05-14:

[16:40] NTV: Viele Schäden noch unentdeckt Europol zählt 200.000 Opfer bei Cyber-Angriff

[12:30] OE24: Cyber-Attacke: Nächster Angriff schon am Montag

Falls jetzt noch grössere Angriffe kommen, dann können wir annehmen, dass der Systemwechsel begonnen hat. Auf Hacker wurden wir jahrelang konditioniert.WE.

[8:50] DM: Hunt the hackers: Gang behind 'unprecedented' attack using 'atom bomb of malware' which has now spread to 130,000 systems in more than 100 countries are targeted by global task force

Es ist gut möglich, wie gestern berichtet, dass damit der Systemabbruch gemacht wird. In Spanien soll auch eine Bank betroffen sein. Wir wissen noch nicht, wie es weitergeht.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE:
Bei einem Putsch aufgrund einer Cyberattacke / Martial Law stellt sich die Frage, wie man den Islam dann einbindet - islamische Hacker?

Islamische Hacker hat es auch schon gegeben. Man kann das drehen, wie man will.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE zu Bundestagswahl 2017 – Der geheime Plan der Bilderberger – Deutschland zu vernichten

Das Video wurde schon am 22.03.2016 veröffentlicht und danach auch auf HG diskutiert.

Das mit den Hackerattacken wird man extrem schwer den Musels anhängen können, falls diese zum Systemcrash führen! Alle Welt weiß, dass die Musel "zum dumm zum aufs WC schei... sind". Damit fallen alle Sachen, bei denen man bisschen Hirn benötigt, als von Musels gemacht aus. Mehr als messern, köpfen, vergewaltigen und unkoordiniert um sich schiessen erwartet die Menschheit nicht von diesen Halbaffenn. Nur die Supergutmenschen sehen das durch die jahrelange Kopfwäsche (Gehirnwäsche geht ja nur bei Menschen mit Gehirn) etwas anders.

Da die Erpressersoftware die Lösegeldzahlung in Bitoin fordert, können diese gefakten Hackerangriffe auch der notwendige Vorwand sein, um Bitcoin weltweit zu verbieten, den Besitz selbiger zu verbieten und die derzeitigen Bitcoinbesitzer zu enteigenen. Auch bei LibertyReserve und anderen alternativen Zahlungssystemen wurde die Kriminalitätsbekämpfung als Vorwand für die Schließung vorgeschoben.

Im Video spricht ein bekannter Terror-Experte über die Terror-Armee in Deutschland. Die wird schon noch ausreichend Köpfen. Auch diese Cyber-Attacken kann man den Moslems anhängen, wenn man will. Wer die Medien kontrolliert, kann das. Vermutlich sind diese Hacker-Attacken zur Verunsicherung gedacht.

Dass etwa auch die Fahrplan-Anzeigen der DB auch dieses Erpresser-Fenster zeigten, deutet darauf, dass es auch um Show geht. Das kann nur über das Intranet der DB gemacht worden sein, etwa über Fernwartungszugänge.WE.

[15:15] Ich denke, dass wir gerade einige Vorboten für den vermutlich bald kommenden Systemwechsel sehen, der wahrscheinlich mit Grossterror starten wird:
- Die Gold-Positionen der Grossbanken an der COMEX
- Diese massiven Hacker-Angriffe
- Von der Leyens Krieg gegen die Bundeswehr.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE:
Sie meldeten eben in den Radionachrichten auf Antenne MV (Mecklenburg Vorpommern), dass auch die Deutsche Bank vom Hackerangriff betroffen sei und dass nun die große Jagd auf die Hacker losginge.
Zudem werden bereits den ganzen Tag Verkehrsbehinderungen durch Bundeswehrkonvois bis 18:00 Uhr auf folgenden Strecken gemeldet: B110 Horst Richtung A20, A20 Rostock Richtung Stettin und an der Kreuzung B104/109 Richtung Truppenübungsplatz Jägerbrück.

Vermutlich stecken Geheimdienste hinter diesen Angriffen.WE.

[17:50] Dr.Cartoon:
Gestern beim zappen durch die GEZ-Propaganda-Maschine sagte ein Computer-Experte, dass den Geheimdiensten diese aktuelle Sicherheitslücke über den die Hackerangriffe kamen, schon länger bekannt gewesen sei. Sie würden diese für eigene Zwecke nutzen und hätten seiner Meinung nach Microsoft zu spät unterrichtet.
Die gehe nicht davon aus, dass dieser Experte einen Zusammenhang mit einen Systemcrash erkennt. Aber dennoch war diese Information (sollte sie so stimmen) sehr interessant.


Neu: 2017-05-13:

[20:05] Silberfan zu In der nächsten Krise ist der Dow fällig

Als ob wir keine Krise hätten und die Börsen nicht mit Zentralbankgeld gehyped werden würden. Wenn also nicht bald ein Event aus dem Abbruchdrehbuch kommt, dann kommt der Crash von alleine, siehe WE Kommentar von gestern 17:40.

[20:15] Es geht generell nicht mehr lange. Warten wir ab, was kommende Woche passiert.WE.
 

[18:30] Superstation95: Martial Law if ONGOING Global Cyber Attack Hits Banks

Martial Law could be declared in countries around the world, including the US as early as NEXT WEEK, as a computer virus began holding computers worldwide for "ransom" Friday. When this hits banks, DOOMSDAY!

Der Systemwechsel kann natürlich auch so gemacht werden, denn wir wurden ausreichend auf Hacker konditioniert. Martal Law = Kriegsrecht ist dann wohl der Anlass für den Putsch der Armeen gegen die Regierungen.WE.
 

[14:30] Hans Bocker: Prognosen für Deutschland: Zerstrittene Propheten


Neu: 2017-05-12:

[20:15] Focus: Angriffe auf Krankenhäuser und Telefonkonzerne Weltweite Cyber-Attacken treffen zwölf Länder

Eine weltweite Welle von Cyber-Attacken hat am Freitag mehrere Krankenhäuser in Großbritannien lahmgelegt und auch den Telekom-Konzern Telefónica in Spanien getroffen. Die Computer wurden von sogenannten Erpressungstrojanern befallen, die sie verschlüsseln und Lösegeld verlangen.

Das könnte auch ein  Vorbote für das baldige Systemende sein.WE.
 

[17:40] Leserzuschrift-DE: es wird Zeit für den Systemwechsel:

Wenn man die Prognosen darüber liest, dass immer noch Acht bis zehn Millionen Asylneger und Musels auf dem Weg nach Europa (und davon 80% in D landen) sind, wird einem Angst und Bange. Schon heuer soll der 3.0 Mio. Illegale in der EU eintreffen, wobei der „legale“ Familiennachzug im Verhältnis 1 Illegaler durchschnittlich 5 Angehörige nachholen will.

Wenn die guten vE nicht bald endlich den Mumm und „die Eier“ haben, um Crtl+Alt+Enft drücken und die neuen Kaiser, Zaren usw. einzusetzen, damit diese unsere Welt wieder in Ordnung bringen, sehe ich tiefschwarz für uns alle. Da helfen dann auch Nahrungsmittelvorrat, Notstromer und Pb, Au, Ag mehr weiter, denn unsere Vorräte werden geplündert oder aufgebraucht sein, bevor hier wieder Frieden und geordnete Verhältnisse herrschen.
Das wird schlimmstenfalls Jahre dauern oder gar nicht mehr werden. Es gibt weltweit genug Länder und Regionen, in denen teilweise seit Jahrzehnten Bürgerkrieg und Chaos herrschen. Das kann auch in EUropa so geschehen, weil das Ganze aufgrund der vielen Neger und Musels außer Kontrolle gerät.
Dann muss man sein geliebtes Au und Ag nicht für sinnvolle Investitionen ausgeben, sondern für Schlepper, die einen dann aus Europa in sicherere Staaten bringen!!!

Der Systemwechsel ist ein gewaltig grosses Projekt, das international koordiniert werden muss. Vermutlich gibt es deswegen diese Verzögrungen. Ewig kann man es aus diesen Gründen nicht rausschieben:
- Der Crash wird einmal von alleine kommen
- Einmal wird die Politik umkippen und nicht mehr mitmachen. Da helfen dann auch Gehirnwäsche und Erpressungen nichts mehr.
- Die Drückung der Preise von Gold und Silber kostet auch physisches Metall

Die Asylneger und Musels zu beseitigen, dürfte kein grosses Problem sein, denn in meinen Artikeln steht, wie es nach Militärputschen gemacht wird.WE.


Neu: 2017-05-11:

[19:55] Silver Doctors: Key Economic Data Reveals A Recession Has Begun

[16:35] Gary Christenson mit Satire: 17 Reasons To Avoid Gold

[13:30] Leserzuschrift: das System kämpft ums Überleben:

Alle systemrelevanten Einheiten arbeiten derzeit auf Hochtouren weltweit, um das System zu erhalten: die EU, die Regierungen, die Geheimdienste, die Asyl- und Sozialindustrie, die Finanzindustrie, die subventionierten Propagandamedien, das Militär und der militärisch-industrielle Komplex. Alle diese gehören zusammen und hängen am Fiat Money. Wenn der Strom des Fiat Money versiegt, werden auch diese Einheiten untergehen - eine Finanzierung in diesem Umfang bei der indirekten Besteuerung durch Geldmengenausweitung wird dann nicht mehr möglich sein.
Es wird wieder Normalität einkehren: Gold ist wieder Geld, jedes Volk und jeder Mensch wird sich wieder um sich selbst kümmern.

Sobald ihnen der Stecker gezogen wird, geht alles zusammen unter.WE.


Neu: 2017-05-10:

[20:15] Silberfan zu The Last Time This Happened It Preceded The 2008 Financial Collapse

Für den Crash in Stellung gebracht.

Es sollte noch im Mai kommen.WE.


Neu: 2017-05-09:

[10:30] Goldseiten: Erst der Crash, dann die Hyperinflation - Das Ende aller Fiatwährungen


Neu: 2017-05-06:

[19:40] Casey Research: Doug Casey on the End of Western Civilization

[13:30] Staatsstreich: Die Crash-Propheten in der Free Lunch-Society – eine Rezension

Hier ist noch einmal der Link zum Buch.


Neu: 2017-05-04:

[17:45] Leserzuschrift-DE zu Wie werden die größte Finanzblase und Anti-Blase der Geschichte enden?

Die Mutter aller Blasen sollte tatsächlich bald platzen. Hier wird sehr gut beschrieben, dass wir inzwischen an allen Enden und Ecken riesige fragile Blasen haben, die künstlich erzeugt werden und die Edelmetalle eine völlig unterbewertete Anti-Blase darstellen. Ein guter Freund von mir, der sehr marktaffin ist, geht ebenfalls davon aus, dass es bald den großen Knall gibt. Eigentlich braucht man kein Börsenprofi zu sein, um zu riechen, dass etwas in der Luft liegt, aber leider treibt die Gier die Idioten immer noch in die Märkte!

[18:10] Möglichst viele der Idioten sollen beim Crash enteignet werden, das ist Absicht. Wir sind kurz davor,WE.
 

[17:00] Gary Christenson: Debt is Financial Life – Nonsense!

[8:50] Telepolis: Ohne Zins und Verstand: Bekannte Krisen, weiter köchelnd


Neu: 2017-05-02:

[13:00] Übersetzung des gestrigen Artikels: Egon von Greyerz: “Die neue Normalität“


Neu: 2017-05-01:

[11:20] Silberfan zu Greyerz – This Will Come As A Massive Shock To People

Greyerz mit ein paar Fakten wie absurd die Märkte u.a. gegenüber Gold aufgeblasen sind. read!

Die Leute werden praktisch alles verlieren.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at