Medien und Propaganda

Diese Seite enthält Informationen über die Medien und die Propaganda, die über sie gemacht wird.

Neu: 2019-11-14:

[19:55] Achgut: Facebook gesteht vor Gericht maschinellen Eingriff in Grundrechte seiner Nutzer

[15:05] Achgut: Wikipedia oder The Art of Faking Facts

[12.45] ET: Zeitungen in der Krise: Regierung plant Millionen-Subventionen

Das Merkel-Regime will eine wohlgesonnene Presse.WE.


Neu: 2019-11-12:

[16:00] PI: Ertappt! Wie die ARD-Tagesschau ihren Fake-Nazi verschwinden ließ

[9:40] Jouwatch: Im „Stern“: Verlogener Sirenengesang des Totalitären – „Warum wir ohne Verbote nicht mehr auskommen werden“


Neu: 2019-11-11:

[13:40] PI: Linke Kurdendemo: Bremens roter GEZ-Sender verschweigt Fakten

Die Verbindung zu Terroristen passt da einfach nicht ins Weltbild.
 

[13:15] Leserzuschrift-DE: Zum Wiederauftauchen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte:

Die Beobachtungsstelle existiert immer noch. Vor 7 Jahren war "Es" einen Artikel wert, um wen es sich handelt, und um wieviele Personen. In Summe, wenn man sie alle zusammenzählt, sind es genau 1, in Worten eins. Endlich kann dieses Murmeltier auch wieder täglich grüßen. Ich hatte es schon sehr vermißt.
 

[12:35] PI: Deutschlandfunk-Journalist hetzt Zuhörer gegen AfD auf: Jens Balzer: „Wir müssen wieder hassen lernen – und zwar richtig“

Am Tag zuvor hatte der Deutschlandfunk einen Kommentar gesendet, in dem der Kommentator seine Zuhörer aufforderte, mehr Hass auf AfD-Anhänger zu entwickeln. „Wir müssen wieder hassen lernen – und zwar richtig“, empfahl er.

Unter Journalisten entsteht jetzt ein regelrechter Hass-Wettstreit.

[13:05] Leserkommentar-DE:

Man stelle sich vor irgendein Patriot würde zum Hass auf irgendjemanden aufrufen, welch ein Aufschrei durch das Land gehen würde. Polizeiliche Ermittlungen mit anschließendem Türe eintreten morgens um 5 und einer Hausdurchsuchung nebst Diebstahl aller Computer und Datenträger wäre garantiert. Aber die Angst vor Hass und Hetze gilt selbstverständlich nur gegen alles angeblich Rechte, obwohl 99% der Hasser und Hetzer aus einem anderen Eck sind.

In Westeuropa ist das so.
 

[12:20] Jouwatch: TV-Star Silvia Wollny vergleicht Merkel mit Honecker – deutsche Medien flippen aus

[13:00] Leserkommentar-DE:

Wenn selbst eine Wollny dies mittlerweile merkt, dann ist Deutschland ganz tief unten. Danke an unsere rückgratlosen Regierung, Abgeorddnete und Presse.


Neu: 2019-11-10:

[17:30] Jouwatch: Politkorrekte Lügenwelt: Wikipedia-Einträge zu Claas Relotius massiv manipuliert


Neu: 2019-11-09:

[10:00] PI: Verleger drohen Lesern: Wenn der Staat nicht hilft, ist Schluss mit Zeitungszustellung

[9:35] Umgang mit der Grenzöffnung vor 30 Jahren: Eine Grenzöffnungs-Zeitreise


Neu: 2019-11-08:

[17:00] PI: Zu viele weiße Gäste und rassistische Fragestellungen Anne Will & Co: Auch nur völkische „Kartoffeln“!

[17:30] Leserkommentar-AT:
Was heißt zu viele weiße Gäste? Zu viele weiße Journalisten, weiße Moderatoren, weiße Kameramänner, weiße Zeitungsfotografen, weiße Chef-Redakteure, weiße Fördergelder, weiße Zeitungsinhaber... jetzt aber flott.

Die verraten ihre eigene weisse Rasse.WE.
 

[13:45] PI: ARD-Chef fordert Internetzensur

Seit rund 20 Jahren kann jedermann seine Meinung einfach ungehindert in die Welt posaunen. Wo kommen wir denn da hin? Ulrich Wilhelm, Vorsitzender der ARD und Intendant des Bayerischen Rundfunks, fordert deshalb eine staatliche Lizenz für das Recht, Inhalte im Internet zu verbreiten.

Die Geisteshaltung der Vertreter der GEZ-Sender ist ohnehin bekannt.

[14:15] Der Bondaffe:
Der Mann hat panische Angst. Was seine Zensuransichten angeht ist das alles hinlänglich bekannt. Dann geht es zurück ins tiefste Mittelalter. Dann würde man alle Arten von Bloggern und Aufklärern am liebsten auf den vielen Scheiterhaufen der Zensoren verbrennen.

Er hat Angst, weil die alternativen Medien seine Lügen aufdecken.WE.
 

[10:20] Leserzuschrift-DE zu Gewalt gegen Obdachlose – immer wieder sind es Rechtsextreme

„In der Ideologie von Rechtsextremisten gelten Obdachlose als unwertes Leben. Diese Sicht zieht sich seit dem Nationalsozialismus durch“, so Robert Lüdecke, Rechtsextremismusexperte der Amadeu-Antonio-Stiftung.

Toll, da hat man seitens der Linken, welche die Presse dominieren, wieder was gefunden, um die Illusiuon von der Dominanz rechter Gewalt in unserer Gesellschaft zu nähren. Ausgerechnet und im besonderen bei der Gewalt gegen die Ärmsten der Armen. Die Botschaft ist klar: Rechts = Menschenverachtung = Nationalsozialismus. Mit solchen Nachrichten soll die Akzeptanz von in Kürze erfolgenden Verboten und Ächtungen begründet werden. Es stellt sich auch die Frage: Sind das vielleicht muslimische Rechtsextreme? Es könnte auch so sein, dass inzwischen Gewalt gegen Obdachlose per se per definitionem als rechtsradikale Gewalt eingestuft wird, wenn eine Amadeu-Antonio-Stiftung die Oberhoheit über deren Definition bekommt, siehe obiges Zitat.

[14:00] Wenn wir diese Stiftung los sind, werden wir uns viel wohler fühlen.WE.


Neu: 2019-11-06:

[13:05] Jouwatch: Sensationell: Lügenpresse belügt sich jetzt auch noch selbst

[12:20] "Wen kümmert es": ABC News-Moderatorin über Epstein: “Ich hatte alles. Vor drei Jahren.“


Neu: 2019-11-05:

[13:20] Frohlocket: Glücksatlas: Deutsche machen „Glückssprung“ und sind so zufrieden mit ihrem Leben wie nie zuvor

[13:50] Der Bondaffe:

Propaganda vom Feinsten. Eine 5-Sterne-Propaganda sozusagen. Ich beobachte das mit Faszination. Wie weit kann man diese Propaganda noch treiben? Wie weit kann man die Lügen noch steigern? Oder andersrum: wie lange läßt sich das Volk noch so verarschen?

[13:55] Krimpartisan:

Gott im Himmel, steh’ mir bei!!! Jetzt ist es soweit!!!

[14:00] Das ist eine Studie im Auftrag der Deutschen Post. Was die damit bezwecken wollen, ist unbekannt.WE.

[15:00] Der Mitdenker Schauermärchen:

Dieses Schauermärchen habe ich auch vorhin, zwangsweise, gehört, als ich mit dem Auto unterwegs war. Wir sind so glücklich, wie seit 30 Jahren nicht - oha, wer hätte das gedacht ! Die Systemlügner müssen Karl-Eduard von Schnitzler exhumiert und zum Leben erweckt haben, anders kann ich es mir nicht vorstellen.

Ja, wir sind unendlich glücklich,
- daß der Monat, nach dem Lohnende, noch so viele Tage hat
- daß das System der ReGIERigen wächst und gedeiht
- daß unsere Töchter vergewaltigt und unsere Söhne ermordet werden
- daß unsere Soldaten in irgendwelchen Ländern, am Ende der Welt, für den "Frieden" sterben
- daß wir die geringsten Sparguthaben in Europa haben, dafür aber die höchsten Energiepreise
- daß wir IM Erika als Leitesel haben, die unser Land, täglich mehr, ruiniert
- daß die Pfötchenheber, monatlich mit irren Summen vergütet, das Ende der Dieseltechnologie beschlossen haben ( aber es soll ja, bei E-Autos, ab 40.000 Euro Neupreis, bald einen noch "fetteren" Zuschuß geben )
- daß wir über 20 ( oder 30 ? ) Geschlechter kennen ( einmal, bei einer Bundestagsdebatte, wurden sie alle einzeln begrüßt, es war eine Sternstunde )- wenn das kein galoppierender Wahnsinn ist, dann ist mein Schäferhund der Oberbürgermeister von Erfurt
- daß über 90-jährige Deutsche Frauen im Gefängnis sitzen, weil sie an der staatlicherseits befohlenen Variante der Geschichte zweifeln
- daß Menschen systematisch fertiggemacht werden, die die AfD wählen, ihr nahestehen, oder sich pro äußern
- daß die Deutsche Industrie, derzeit mit atemberaubendem Tempo, gegen die Wand gefahren wird
- daß die Kleinsten, schon im Kindergarten, psychisch zerstört werden
- daß wir Millionen Parasiten durchfüttern dürfen, die uns dann, als Dank, mindestens bespucken, ausrauben, Handys "abziehen" ( oder mehr, s.o. ), die Mehrheit in vielen Schulklassen bilden, was die Lehrer so zerstört, daß sie mit 45 berufsunfähig sind
- daß Deutsche Schlafschafe eine Lichterkette bilden, wenn ein Goldstück zu Schaden gekommen ist, aber über unsere Toten niemand auch nur ein offizielles Wort spricht
- der Islam zu Deutschland gehört
- Wahlen manipuliert werden
- die Moscheen, wie allgemein bekannt, voller Waffen sind, aber kein SEK o.ä. stürmt mal so eine Kaserne ( O-Ton des Padischah ), dafür bekommen unbescholtene Bürger Besuch ( auch gern in Österreich ) ...

Dieses System ist total verrottet.WE.

[16:35] Leserkommentar-CH:
So was ähnliches gab es bei uns in der Schweiz vor ein, zwei Wochen auch. Wir sollten so gut unterwegs sein wie noch nie. Wie tief muss das System gesunken sein, wenn es sowas nötig hat.

Vermutlich geht es darum, die Rezession wegzulügen.WE.


Neu: 2019-11-04:

[16:00] Jouwatch: Denunziation 2019: Eine Krähe hackt der anderen ein Auge aus

Hier sieht man, wie die Journalisten Abweichler vom linken Weg behandeln.WE.


Neu: 2019-11-03:

[9:00] Leserzuschrift-DE zu "Ausgrenzen", "ächten": So keilt Spiegel-Journalist Hasnain Kazim gegen AfD-Wähler

Kazim beweist uns, dass er selbst das ist, wovor er warnt: ein ausgrenzender, extremer, bürgerverachtender und den Gegner hassenden Bunt-Nazi. Und er glaubt, dass er einer von den Guten ist. In den Redaktionsstuben sitzen sie zu Hauf, die neuen echten Nazis, die ausgrenzen, hassen und pauschal vorverurteilen, Kauft-nicht-bei-AfD-Aktionen lieben, allgemein und unterschiedslos jeden Wähler der AfD verunglimpfen und keinerlei Kritik an ihrer linken, bunten und grünen Propaganda zulassen.

Die echten Nazis haben es auch so gemacht.WE.

[12:25] Der Mitdenker:
Schon eigenartig, viele, die gegen die AfD hetzen, bis sie Schaum vor dem M... haben, heißen Kazim, Özdemir, Kolat, Özoguz, Mutlu .....
Früher hießen Leute hierzulande, die sich politisch äußerten, z.B. Genscher, Maihofer, Vogel, Apel, Leber oder Eppler. Hmm, da muß ich mal nachdenken, ob mir da was auffällt.

Nicht nur die Medien sind von den Moslems unterwandert, auch die Politik.WE.


Neu: 2019-11-02:

[17:40] MMnews: Medien-Unternehmer wirft Journalisten links-grüne Heuchelei vor

[15:25] ET: „Spiegel“-Journalist bezeichnet gesamte AfD als „rechtsextremes, menschenverachtendes, rassistisches Gesindel“

Dieser Moslem darf das wohl ungestraft machen: weder gestraft von der Justiz, noch vom Arbeitgeber.WE.
 

[10:40] Focus: Der Journalist als Missionar: Beim Klima ist Skepsis plötzlich verboten

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH