Informationen Europa

Diese Seite befasst sich mit Information aus Ländern Europas (ohne Russland, TR, etc. - das ist Welt) und ohne EU-spezifische Informationen, sowie ohne AT, CH, DE

Neu: 2019-05-27:

Großbritannien:

[8:00] ET: Immer mehr Bewerber um May-Erbe: Droht Brexit-Wettrüsten?

Mit bis zu 20 Kandidaten für die May-Nachfolge wird nach dem Rücktritt der britischen Premierministerin gerechnet. Wird es zu einem Überbietungswettbewerb der Brexit-Hardliner kommen?

Was treibt die alle? Eitelkeit?WE.

Italien:

[7:30] Presse: Die Lega wird in Italien zur stärksten Einzelpartei

Salvinis Koalitionspartner, die Fünf Sterne-Bewegung, muss sich mit dem dritten Platz begnügen. Denn die Sozialdemokraten feiern ein kleines Comeback.

Man kann nur sagen: Salvini wirkt.WE.


Neu: 2019-05-24:

Großbritannien:

[12:45] Geolitico: May geht und hinterlässt ein Trümmerfeld

[12:50] Silberfan:
Sie hat ihre Aufgabe getan, die Briten in Wut versetzt und geht mit Tränen, wie vormals der Kalif es auch tat. Da waren es nur noch 2 M, entweder gibt es schon Wetten darauf wer als nächster geht oder beide zusammen verhaftet werden?

Sie tritt erst am 8. Juni ab. Ob sie so davonkommt, ist ungewiss.WE.


Neu: 2019-05-23:

Großbritannien:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Video: Nigel Farage Delivers Knockout Punch At EU Election Rally In London

Der Angriff von Nigel Farage auf das politische Establishment Englands. Wer den Aussagen von Nigel Farage bei den Wahlveranstaltungen seiner neuen BREXIT-Party zu den EU-Wahlen 2019 [welche gemäss Polls um die 40% der Wählerstimmen erreichen wird] zugehört hat, dem wird es klar, dass es sich nun nicht mehr nur um den BREXIT, das Ausscheiden des United Kingdom aus der Umklammerung der EU geht, sondern dass Farage weitergehende Veränderungen im politischen Umfeld anstrebt.

So spricht er klar davon, eine neue Kraft als Gegenpol zu den beiden grossen bestehenden Parteien (Tories = Conservative Party und Liberal Party) zu bilden, dann will er das House of Lords abschaffen (nach seiner Sicht eine reine Quatschbude und Kostenfaktor), die «Electoral Commission» neu bilden und Einsitz nehmen in der BREXIT-Kommission.

In der Summe geht es ihm darum, das «altbackene», verkrustete politische System mit dem festgefahrenen und einseitigen Machtgefüge zu sprengen und eine neue Ära politischen Verständnisses in England einzuläuten, in welcher wieder die echten Bedürfnisse aus dem Volk erhört und über den politischen Prozess umgesetzt werden. Ebenso will er die politischen «Blutsauger» und ihre «Cronies», welche nur kosten und nichts für die Bevölkerung tun, ein für allemal eliminieren.

Ich denke, auch England strebt einer neuen politischen Situation entgegen – wir sind gespannt auf das Ergebnis der BREXIT-Party und an dem, was später tatsächlich umgesetzt werden wird.

Reden hält er wirklich gerne.WE.
 

[12:45] Leserzuschrift-CH zu Andrea Leadsom QUITS Theresa May's cabinet launching coup to oust PM

Frau Leadsom ist zurückgetreten, weil sie Differenzen mit der politischen Richtung, welche PM Mrs. May in Bezug auf BREXIT fahren will in einem letzten, verzweifelten Versuch, den zwischen ihr und der EU ausgehandelten BREXIT-Plan – entgegen dem Wählerwillen aller Engländer – durch das Parlament zu drücken.

Inzwischen hat die britische Zeitung The Times verkündet, Mrs. May werde noch diesen Freitag zurücktreten, während die neu gegründete BREXIT-Party unter der Führung von Nigel Farage laut einer Umfrage zur Zeit bei 40% Wählerstimmen in der kommenden EU-Wahl steht.

Auch diese Entwicklungen sind Teile des Systemabbruchs, genauso wie der Sturz der beiden Soros-Zöglinge, Emmanuel Macron in Frankreich und Sebastian Kurz in Österreich.

Die Ratten verlassen die sinkenden Schiffe.WE.
 

[10:25] Jouwatch: Heute wählt Großbritannien die Brexit-Partei: „Es ist vorbei, Mrs May“

Heute finden in Großbritannien die Wahlen zum EU-Parlament statt. Es wird von einem „historischen Moment“ gesprochen. „It´s over, Mrs May“ – „Es ist vorbei“ – so die Schlagzeile einer großen Tageszeitung. Fast stündlich wird ihr Rücktritt erwartet. Nigel Farage steuert unterdessen mit seiner Brexit-Partei in den Umfragen auf die 40 Prozent zu.

Beachtlich, beachtlich...

[10:30] Krimpartisan: Ja, es ist jetzt Ende(,) May...

[14:15] Leserkommentar-DE:
Mr. Farage liegt in Umfragen bei 38%. So lange wir auf den großen Knall warten, dürfen wir uns auch über die kleinen Gemeinheiten freuen.
Heil dem Kaiser

[14:25] Der Silberfuchs:
Das ist so absurd, mir fehlen die Worte. Es gibt eine Partei, die nach erfüllter Aufgabe BREXIT obsolet wird. Es wird aktuell also etwas gewählt, was man nicht will und das vermutlich zu mehr als einem Drittel. Zieht diese Partei dann auch noch in das EP ein -- was will sie dort machen, wenn sie doch gar nicht da hin kommen will, sondern gehen?

Dann geht Mr. Farange eben in die nationale Politik zurück.WE.


Neu: 2019-05-22:

Niederlande: 

[10:10] Verhängnisvolle Verharmlosung: Flüchtlings-Kriminalität verschleiert: Niederländischer Einwanderungs-Minister muss zurücktreten

[10:35] Krimpartisan:

Rücktritte sind ja gerade im Trend...aber Idioten gibt es wie Sand am Meer. Also braucht man keine Sorgen zu haben, daß sich etwas ändern könnte...


Neu: 2019-05-20:

Frankreich:

[15:30] RT: Frankreich: Mysteriöse Gruppe entnimmt Gelbwesten Blut während Demonstrationen

[13:30] Leserzuschrift-DE zu WATCH: ‘France Does Not Belong to the French!’ – Hundreds of Illegal Migrants Occupy French Airport

Es gibt jetzt auch "Schwarze Westen" in Frankreich: Eine bestimmte Gruppe illegaler Migranten nennt sich so, sie äußern den Spruch: "Frankreich gehört nicht den Franzosen" und fordern das Ende von Abschiebungen. Hunderte von denen haben den wichtigen Flughafen Charles de Gaulle in Paris besetzt und Reisende davon abgehalten, ihre Flüge zu besteigen. Die haben schon öfter ähnliche Aktionen gestartet, bei denen auch linke Politiker teilgenommen haben.

In Frankreich wird es jeden Tag spannender.

[15:10] Der Bondaffe:
Das perfekte Chaos. Jeder gegen jeden, keiner kennt sich mehr aus. Nur so kann es gehen. Aber ohne totales Chaos keine Veränderung. Das Ziel: weg mit Europa, weg der EU.

Die Arroganz dieser Moslems und Neger wird mit jedem Tag grösser.WE.

Ukraine:

[12:45] Krimpartisan zu Selenski löst ukrainisches Parlament auf und setzt Neuwahlen an

Die uns vertraute Welt ist in Auflösung begriffen...überall.

Italien: 

[15:00] PAZ: Wenig Berührungsängste Wie Italiens Politik mit dem Namen Mussolini umgeht

[9:30] ET: Italien beschlagnahmt „Sea Watch 3“ – Salvini plant Notverordung für italienische Häfen

[15:00] Der Silberfuchs:
Die im Artikel genannten Strafen für die "Flüchtlingsschlepperei" von bis zu 5500 Euro werden nichts bewirken. Die Kosten für die "Überfahrt" steigen etwas -- na und? Einige Zehntausend Euro sind doch eine kleine Investition bei der Aussicht auf lebenslange Alimentierung und lebenslanger Freizeit -- mit viel Zeit zum Nebenerwerb. So weit der Lineardenker-Kommentar; nun der exponentielle Teil: Sehr viele, die glauben, sie hätten jetzt gewonnen, werden mit dem Leben (Höchstpreis) nur etwas später bezahlen ...

Diese Strafen sind von den NGOs zu zahlen. Also wird wieder ein Marxisten-Kardinal um eine grössere Spende angebettelt.WE.

[15:20] Der Bondaffe:
NGO - da darf man sich immer fragen, ob sich nicht die Kirche oder der Vatikan hinter dieser Bezeichnung verbirgt? Ansonsten hilft nur eines: Keine Spenden, sondern "Schiffe versenken" spielen. Schiffe wie die "Sea Bitch 3" fährt man leer aufs Meer hinaus und zieht dann den Stöpsel aus der Schiffswanne. Aus, basta und Schluß.

Es gibt grosse, kirchliche NGOs: Cartitas und Diakonie.WE.


Neu: 2019-05-19:

Frankreich:

[9:15] ET: Sechs Monate „Gelbwesten“-Proteste + Live-Video


Neu: 2019-05-18:

Großbritannien: 

[13:50] ET: Ex-Außenminister Johnson Favorit für Nachfolge von May


Neu: 2019-05-17:

Großbritannien:

[14:15] ET: „Kommt nicht zu Einigung“: Labour-Chef Corbyn bricht Brexit-Gespräche mit Regierung in London ab


Neu: 2019-05-15:

Italien:

[14:00] Jouwatch: Salvini zu linkem Lump: „Such dir eine Arbeit!“

Großbritannien: 

[14:00] Jouwatch: Großbritannien: Doppelt so viele Kriminelle wie Soldaten

Diese zahlt betrifft nicht alle Kriminellen, sondern hier geht es nur um den Bereich der organisierten Kriminalität.


Neu: 2019-05-13:

Italien:

[13:20] MB: Geoge Soros, auch in Italien die Spinne im Netz der Migrationskrise und mit direktem Vollzugriff auf die politische Elite des Landes

Ungarn:

[12:10] Jouwatch: Ungarn reagiert gelassen auf deutsche Provokation

Deutsche und Brüsseler Politiker beklagten sich wiederholt über russische und chinesische Investitionen in Osteuropa. (...) Zudem die verheuchelte Dr. Merkel mit Nordstream 2 dasselbe praktiziert wie Orbán mit Paks II.

Wieder einmal die bekannte Doppelmoral.

Polen: 

[9:20] ET: „Sag es bloß niemandem“: Doku über Kindesmissbrauch in katholischer Kirche erschüttert Polen


Neu: 2019-05-12:

Frankreich:

[16:00] Uncut: Bilder aus Frankreich die so nicht in den Medien zu sehen sind

Großbritannien:

[8:50] ET: Britische Brexit Party in Umfrage vor Europawahl im Höhenflug

Mr. Farange kenne ich persönlich. Er muss immer Reden halten.WE.


Neu: 2019-05-11:

Frankreich:

[14:15] ET: „Gelbwesten“-Protest zum 26. Mal in Folge + Livestream


Neu: 2019-05-09:

Frankreich: 

[8:55] Jouwatch: Zu gefährlich für Touristen: Pariser Taxifahrer umfahren Migrantenviertel

Findige Touristenführer werden sicher bald auf die Idee kommen, "Abenteuertouren" durch diese Viertel anzubieten.


Neu: 2019-05-07:

Frankreich:

[16:25] ET: Aufreger in Frankreich: „Gelbwesten“-Europakandidat vergleicht Macron mit Hitler


Neu: 2019-05-04:

Schweden:

[9:25] Erlebnisbericht aus Schweden: Im Bürger-Freiluftgehege von Bullerbü


Neu: 2019-05-03:

Großbritannien:

[15:50] Leserzuschrift zu What a difference a fortnight makes! SNOW hits the UK as May Day Bank Holiday is set to be the coldest EVER (making Easter's heatwave a distant memory)

Ob das die Klimaritter rund um Greta und die Ökofaschisten dieser Extinction Rebellion beeindrucken wird?

Das beeindruckt sie nicht. Am Wochenende soll der Schnee zu uns kommen.WE.
 

[15:45] MB: Kommunalwahl in Großbritannien im Zeichen des Brexit – das Ende des Zweiparteiensystems und die politische Zersplitterung in kleinere Klientelparteien


Neu: 2019-05-02:

Frankreich:

[13:00] Guido Grandt: VIDEO: Diese Bilder sind im TV untersagt! Der französische Präsident Emmanuelle Macron mit wütenden Rufen & Eierwürfen empfangen

[18:25] Leserkommentar-DE:
Eins muß man dem Rothschildbanker lassen, er hat im wahrsten Sinne des Wortes Eier, sich so nahe im, bzw. am Volk, sprich Pöbel zu bewegen, während IM Erika weit abgeschirmt wird, und nur ausgesuchtes Publikum in ihre Nähe darf. Auffallend auch der Muselmann, der ihn schützt.

Macron und seine Leibwächter haben das wohl nicht erwartet.WE.
 

[12:50] Leserzuschrift-FR: Update zur Lage in Frankreich:

Vermummte habe gestern bei den Demonstrationen versucht, in die Intensivstation der Salpetrère einzudringen, recht dramatisch, vermutlich schwarzer Block.
Der ehemalige Front National Chef Le Penhat gestern bei einer Rede zu Ehren Jeanne d'Arc erklaert, der Brand in Notre Dame sei krimineller Natur und von einem Geheimdienst durchgefuehrt, da der Brandbeschleuniger fuer einen einzelnen Attentaeter nicht erhaeltlich ist, iim Mainstream zu lesen!

Jetzt zieht sich die Schlinge um Macrönchen wohl zu.WE.

[16:35] Leserkommentar-FR: Ergaenzung zum Update FR:

Macron verliert die Nerven und wohl auch die Form, da er seine Minister zusammengestaucht fuer zu langsames Umsetzen seiner am Do verkuendeten Massnahmen,

Weiterer interessanter Aspekt:
verletzte Gelbwesten-Demonstranten werden in Krankenhaeusern erfasst, grosse Aufregung ueber moegliche Denunziationen, Gesundheitsministerin wiegelt ab und erklaert, die Erfassung unterscheide nicht zwischen Teilnehmern, zufaellig getroffenen Passanten und Journallsten und das Ganze sei auch nicht vom Innenministerium einzusehen. Vom Standpunkt der aeztlichen Schweigepflicht her sicherlich problematisch.

Der hat echte Angst, siehe den Grandt-Artikel mit dem Video.WE.

Albanien: 

[11:55] MB: Massendemonstrationen in Albanien gegen die Regierung - legitim oder doch nur ein Ablenkungsmanöver vom erträumten islamischen Großalbanien?


Neu: 2019-05-01:

Frankreich:

[18:00] ET: 1. Mai in Paris: Krawalle von 1000 bis 2000 Randalierer erwartet – Macron kündigt hartes Vorgehen an + Live-Video

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH