Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2018-10-22:

[18:45] ET: Kehrtwende in Dessau: Bauhaus entschuldigt sich bei „Feine Sahne Fischfilet“ – Auftritt findet statt

Hier sieht man die Noch-Macht der Linken und ihrer Medien.WE.
 

[15:35] FMW: OnlineCasino.de: Falsches Spiel mit dem Glückspiel – Kundenanspruch auf Gelderstattung

[8:50] Fassadenkratzer: Hintergründe der Erziehung zu „Toleranz und Akzeptanz sexueller Vielfalt“

[9:10] Krimpartisan:

Wo ich das jetzt gelesen habe, bestätigt sich meine bisherige Meinung zu Deutschland und seiner "Zukunft", die ich hier des öfteren vertreten habe. Es ist nichts mehr zu retten, es ist vorbei, perdu...

[10:00] Ganz einfach: alle Schwachmaten, die heute da oben sind, läuternder Arbeit zuführen. Es kommt.WE.
 

[8:45] Joueatch: Gender-Gaga in GB: Restaurantkette benennt Speisen um

Die Zeiten werden sich wieder ändern, so, wie sie sich immer geändert haben. Ewig gilt aber: Rache ist süß. Diese Gender-Idioten können sich schon mal warm anziehen. Nichts und niemand wird vergessen werden. Kein Auge wird trocken bleiben.

Ja, die Zeiten werden sich jetzt drastisch ändern. Die werden bei der Abrechnung alle nicht vergessen werden.WE.

[9:45] Leserkommentar-DE:

Es ist wieder einmal soweit. Alle paar Wochen kommt so ein Gender-Mist, der dann schön hochgekocht wird.Wie würde WE treffend wiederholen: Die sollen sich maximal diskreditieren. Ich bin eine Frau und ich wünsche mir ganz dringend das Ende dieses durchgeknallten Rumgegenders. Das hält doch kein normal denkender Mensch mehr aus. Aber wenn man sich die Trulla anguckt, dann ist schnell klar - die ist nicht normal denkend, die ist maximal pc-verstrahlt. Was der Krimpartisan schon zum oberen Artikel schreibt, gilt auch hier: es ist nichts mehr zu retten, es ist vorbei, perdu...

Lesenswert sind auch die Kommentare unter dem Artikel. Da wird derzeit noch gewitzelt. Wenn die Unterdrückung der Männer durch solche Frauen (die Bezeichnung geht mir in diesem ZTusammenhang nur extrem schwer von der Hand) ihr ersehntes Ende findet, werden alle Frauen zunächst aber einen schweren Stand haben. Es gibt sicher viele Männer, die ihrem Frust Luft machen müssen. In hohen Positionen wird man dann für lange Zeit keine Frauen mehr sehen. Macht aber auch nichts, wenn die vernunftbegabten Frauen sich wieder ihrer originären Aufgabe - Familie und solziales Umfeld - widmen. (ist vielleicht gerade sexistisch, aber nicht mehr lange...).

[10:00] Man will ja unbedingt Frauen in Führungspositionen haben, damit sie solchen Unsinn produzieren. Bald geht es wieder zurück an den Herd.WE.

[14:35] Leserkommentar-DE:

Meine Frau hält öfter Kochkurse an der VHS ab und da ich sie abends abhole bekomme ich auch gewisse geistige Ergüsse und Kenntnisse der Kochkünste mit. Richtig sprachlos war ich bei der Aussage einer Frau, die sagte, dass sie Mehlklöße für Ihren Freund nicht oft machen könne - wegen der Schwierigkeit des Rezeptes. Dabei kommt das Rezept von der Schwierigkeit direkt hinter dem Erhitzen von Wasser oder noch schwieriger dem Braten von Eiern. Ich war einfach nur geschockt.

Weiterhin gab es auch Kandidaten, die Kartoffeln ohne Wasser kochen wollten. Weitere Anekdoten gibt es genügend. Reine Frauenkochkurse sind absolut steif und "verzickt", Männerkochkurse absolut locker, hier ist am zweiten Abend schon lockere und feuchtfröhliche Atmosphäre, bei reinen Frauenkochkursen ist an sowas nicht zu denken.

[14:45] In den USA ist schon lange bekannt, dass ein Grossteil der Unterschichten nicht kochen kann, bei uns kommt das wohl auch.WE.

[16:15] Das Muttertier: zum Thema KOCHEN:

ich habe gerade geschlagene zwei Stunden am Herd gestanden, ("Oh, nein, wie kannst du dich nur so unterdrücken lassen?") um aus Wurzelgemüse, Kräutern aus meinem eigenen Garten ("Ach, das macht ja zu viel Arbeit, und ich habe doch keinen grünen Daumen! Außerdem kaufe ich meine BIO-Kräuter immer auf dem Wochenmarkt!") und 3 kg Entenkarkasse ("Hat das was mit Geld zu tun?") mindestens zwei Liter geniale Entensoße zu kochen. ("Warum denn das? So viel Arbeit für ein bisschen Soße?"). Jetzt muss sie noch zwei Stunden reduziert, dann wird alles durchgesiebt und zum Schluss angedickt.

So geht das Kochen nach Großmutterart und nicht einfach den Pizzadienst anrufen! Den gibt es bald nämlich nicht mehr! Selbst mein Großer kann kochen und der Kleine fängt gerade an. Kartoffeln ohne Wasser kochen - ich dachte, ich falle vom Stuhl!

Aber eigentlich brauchen die alle zukünftig nicht kochen zu können, denn das Gras von der Wiese kann man auch roh "genießen"...
Dann mal: GUTEN APPETIT!

Die Leute werden einfach vieles wieder lernen müssen, weil es die Dienste, die es heute anbieten, nicht mehr geben wird.WE.

[17:15] Der Preusse:
Welches Gras sollen die denn von der Wiese fressen, nach dieser Trockenheit. Das wird für die der echte Hammer werden. Da kann ich auch nur sagen, das wird für die Leute knallhart werden. Schockstarre und extrem grausam ist das gar kein Ausdruck mehr. Denn es wird für die viel viel schlimmer werden. Auch steht der Winter vor der Tür.

Dann sollen sie eben braune Erde fressen, damit sie etwas im Magen haben.WE.

[17:25] Der Mitdenker: Zum 16.15-Kommentar vom Muttertier:

Bravo, das ist vom Feinsten. Sie werden immer ihre Lieben ernähren und solche Ekel-Tempel wie Würger-King sind Ihnen fremd. Das ging doch Hand in Hand, so wie diese Buden aufkamen, so vergaß eine Generation, mittlerweile schon zwei, was ein schmackhaftes Essen ist. Sie kennen es nicht mehr und werden es, wenn überlebt, unter Schmerzen ( Hunger tut weh ! ) lernen müssen - so sie was finden, was gegart werden kann. Ich koche auch viele Stunden lang Knochenbrühe, aber wer weiß das schon zu schätzen. Sobald die Supermärkte zu sind und die eine Dose Goulasch, die vielleicht im Regal steht, aufgemampft ist, wird ein epidemischer Hunger grassieren, unvorstellbar.

Als ich, vor vielen Jahren schon, im Lebensmittelmarkt geschälte Kartoffeln im Glas sah, also eine Konserve, wußte ich, daß diese Menschheit vom Wahnsinn befallen ist.

Der Würger-King geht ja noch, da gibt es viel Grauslicheres als fertige Speisen.WE.


Neu: 2018-10-21:

[13:30] Jouwatch: Kirche feiert vierzig Jahre „Unterwerfungs-Dialoge“ – Zunehmende islamische Intoleranz spürbar

[12:00] Über "Merkelpaare": Die Geburtstagsparty auf einem bald ausbrechenden Vulkan

[13:25] Krimpartisan:
Ich habe den Artikel gerade gelesen. Und muß sagen, der Schreiber ist ein Philosoph. Und er hat leider nur zu recht. Ob da eine Heilung noch möglich ist, wage ich sehr stark zu bezweifeln. Ein deprimierender Beitrag zu unserer Situation!

Die Heilung kommt jetzt jederzeit. Seid sicher, die jungen, deutschen Männer, denen die Moslems und Neger die verfügbaren Frauem wegnehmen, werden ordentlich kämpfen. Auch das wird den Feminismus endgültig zerstören.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Die Umvolkung läuft auf Hochtouren, überall sieht man deutsche Mädchen mit Ihren Museln und Negern, der Bauch dick den Kinderwagen vom Sozialamt bezahlt gefüllt und meist noch 1-2 Plagen an der Hand.

Kollaboration mit dem Feind nennt man das.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE:
Da macht es auch nichts, wenn es 2 oder 3 Bälger sind. Wehe ein schon länger hier lebender Mann würde so was von den Damen erwarten ! Hoffentlich lernen diese Kollaborateurinnen ihre Bereicherer noch genau kennen !

Danach die, die abrechnen werden...

[18:10] Leserkommentar-DE zu den kämpfenden Deutschen:

Zu Ihrem Kommentar, ich glaube nicht das die jungen Deutschen Männer groß kämpfen werden. Warum? Weil die meisten linksgrünveganverschwult sind, weil sie kastriert sind, ihnen ist in den letzten Jahrzehnten das "sich wehren" abgewöhnt worden. Sie brauchen doch nur der heutigen Jugend in ihre durch das ständige Handystarren getrübten Augen sehen, da sehen sie nichts. Wenn man da das leuchten in den Augen junger Soldaten auf Wehrmachtsbildern anschaut, und diese haben den Krieg verloren, dann weiß man was hier passiert. Machen wir uns nichts vor, Deutschland gibt es schon jetzt nicht mehr und wird es auch nie mehr geben, es ist verloren. So schön auch die Geschichten von einer Befreiungsarmee und dem Kaiser sind, die Hoffnung darauf schwindet jeden Tag mehr. Man sieht überall nur noch Moslems und Nigger, ob auf der Straße, im Fernsehen oder auf Werbebotschaften. Man denkt man befindet sich in Ägypten, sogar das Wetter passt dazu, dieser Staat kotzt einen von Tag zu Tag mehr an.

Die Veganverschwulten ohne Waffenkenntnis wird man ohnehin nicht brauchen können. Aber sonst sollte der Hass gigantisch sein, und voll herausbrechen, sobald der linke Unterdrückungsapparat weg ist. Siehe diesen Artikel von mir, Update 1: Welt-Frauentag.WE.

[19:20] Krimpartisan:
Zum blauen Kommentar 18.10: "Die Veganverschwulten ohne Waffenkenntnis..." Werter Herr Eichelburg, wer bleibt denn da noch nach??? Ich muß dem Kommentator in großen Teilen leider nur zu recht geben.

Es sind mehr, als wir glauben. Die hören wir nicht, weil derzeit die Veganverschwulten die Medien in der Hand haben. Aber nur, bis die Moslems kommen. Und danach die kaiserlichen Kommandos.WE.


Neu: 2018-10-20:

[17:00] Nur Idioten da oben: Passionsspiele in Oberammergau Muslim wird eine der Hauptrollen spielen

[15:30] Daily Franz: Der Herbst des Feminismus

[15:15] Jouwatch: Stinkende Fischfilets stinksauer über Auftrittsverbot: „Wir stinken woanders!“

[15:00] In Hildesheim: So werden Schüler politisch instrumentalisiert

Auch sonst ist die Weltkulturerbestadt Hildesheim, die sich als europäische Kulturhauptstadt für 2025 bewerben will, aktuell auf gutem (Mulitikulti)Weg. Fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung (rund 104.000) aus 140 Nationen hat inzwischen Migrationshintergrund. In zwei Ortsteilen wurde der 50-Prozent-Migrationsanteil bereits mit 60 Prozent überschritten bzw. mit 46 Prozent fast erreicht. In den Hildesheimer Grund-, Haupt- und Realschulen gibt es bereits mehr ausländische als deutsche Schüler. In einem migrationsbelasteten Ortsteil ist ein Viertel der schulpflichtigen Kinder nicht schulfähig.

Anhand dieser Daten kann man sagen: eine typische (west-)deutsche Stadt im Jahr 2018.
 

[10:05] Leserzuschrift-DE zu Die Ausstellung "Verhüllt, enthüllt!" in Wien widmet sich dem Mythos Kopftuch

In weiten Teilen der westlichen Welt wird das Wort Kopftuch heute automatisch mit Religiosität assoziiert. Doch die Idee, den Kopf mit Stoff zu bedecken, geht weit über religiöse, kulturelle und geografische Grenzen hinaus. Die Ausstellung "Verhüllt, enthüllt!" im Weltmuseum Wien zeigt die Vielfalt des Kopftuchs. / Kopftücher von muslimischen Frauen werden häufig kritisch beäugt. Nilbar Güres greift das Thema in ihrer sechsminütigen Videoinstallation "Soyunma/ ndressing" (2006) auf. Dort entwirrt sie Kopftuchschichten, die ihr persönlich wichtige Frauen gegeben haben, deren Namen sie ruft. Der Akt betont, wie muslimische Frauen, ob verschleiert oder nicht, "vor allem ihr individuelles Selbst repräsentieren".

Nachdem gerade in Wien die Kopftuchdichte auffällige Ausmaße angenommen hat, muss man mit Ausstellungen der Bevölkerung die Angst vor dem Tuch rechtzeitig nehmen. Auch Ausstellungen sind perfekte Gelegenheiten zur Propaganda pro Islamisierung. Die Modebranche entpuppt sich schon länger als Protagonist und Verbündeter des Islams und des afrikanischen Geschmacks. Man muss nur Argumente herbeidichten, die das Kopftuch plausibel, friedlich (keine Nötigung zum Tragen und keine Unterdrückung der Frau), areligiös und apolitisch, aweltanschaulich machen.

Natürlich hat das Kopftuch auch eine lange europäische, westliche Geschichte. Leider, siehe Schuld der Kirche, die zeitweise kaum geringer als jene des Islam war. Aber richtig ist auch, dass der Geist der Aufklärung nicht zufällig exakt das Ende des Kopftuchs und vor allem des Kopftuchzwangs war. Blöde Frage: Hat schon jemand mal einen Moslem gesehen, der mit seiner Kleidung ein christliches Motiv beworben hat oder ein Gewand mit eingearbeiteten Kreuzen trug? Eben: Nur der doofe Westen ist so selbstvernichtendtolerant, dass er die Kultur seiner Feinde und deren Symbole und Eigenarten zum neuen Maßstab erhebt.

[13:30] Die können sich alle nicht vorstellen, dass das islamische Kopftuch ein Eroberungssymbol ist. Weil sie sich nicht vorstellen können, dass uns der Islam erobern möchte.WE.

[13:45] Krimpartisan zum blauen Kommentar:

Zum blauen Kommentar: Weil die Dummheit in Deutschlands Wirtschaft das einzige ist, was horrende Wachstumszahlen vorzeigen kann!


Neu: 2018-10-19:

[16:20] PP: Kitas: Drohende Kinderdressur durch Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung

Aller linker Schwachsinn, den wir kennen, wird da auf die Kinder losgelassen.WE.
 

[13:25] Leserkommentar-DE zur Buchbesprechung des Herrn Tögel (Kulturkampf):

Danke für diese Zusammenfassung. An den Schulen entscheidet sich unsere Zukunft. Man könnte auch Kulturlähmung schreiben, was in den Schulen durch die Verdünnung mit dem Islam passiert. Die deutsche Kultur kann sich dort nicht mehr entfalten mit ihren Werten wie Anstand, Fleiß, Disziplin, Lerngierigkeit, Wissensdurst, Sehnen nach Verbesserung der Lebensverhältnisse, Wahrheitsliebe, Arbeitseifer. Die Moslems bremsen das alles aus und lähmen, machen die Schule langsam, ineffizient und widerspenstig und gegenunterrichten. Der größte Witz: Gesamtschule, der sogenannte in rechten Kreisen genannte Elitentorpedo. Niemand soll mehr aus dem Bildungsmüll hervorstehen. Sozialismus = alle Menschen nachhaltig gleich und maximal dumm machen. Jeden Lehrer, der es mit Disziplin und Strenge versuchen würde, den würden im jetzigen Umfeld seine Kollegen in null komma nichts wegbeißen. Ohne Systemwechsel: hoffnungslos!

[14:00] Dieses Bildungssystem muss sich selbst umbringen und bemerkt das gar nicht.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE zu GESCHICHTE DES SCHULZWANGS IN DEUTSCHLAND

Aus akuellem Anlass, einem größeren privaten Problem unserer Kinder mit dem staatlich verordneten Indoktrinierungssystem (auch Schule genannt), durch das unsere Kinder Dinge lernen sollen, die nicht "ganz" der elterlichen Vorstellung und Erziehung zu einem freien, bildungsoffenen und insbesondere motivierten Lernen fürs Leben entsprechen, bin ich beim Recherchieren auf diesen Artikel  gestoßen...

Dazu folgende Anmerkungen an die Leser: Deutschland ist meines Erachtens das EINZIGE Land in Europa, in dem alternative Lernformen (z.B. Home-Schooling) nur unter extremsten Umständen genehmigt werden. Selbst in anderen EU-Ländern ist es scheinbar ohne große Probleme möglich, alternative Bildungsformen umzusetzen! Wo liegt jetzt also der Unterschied zwischen Deutschland und seinen Nachbarländern in einem "geeinten" Europa??? Diese Frage ist insbesondere daher hochinteressant, dass, ebenfalls meines Wissens, die links-grün-vegan-verschwulten Leerkräfte(!) der Indoktrinierungsanstalten ALLE doch etwas gegen sogenannte "Nazis" haben, richtig?! Von daher sei dem geneigten Leser sehr die Lektüre des Artikels empfohlen und die "Kompatibilität" des bestehenden Indoktriinierungssystems mit den anderswo ausgerufenen Parolen derselben Leerkräfte zu vergleichen!

Im Artikel steht, dass der deutsche Schulzwang von den Nazis eingeführt wurde. Alles klar?WE.
 

[8:45] Leserkommentar-DE zum Beitrag von gestern, 16:15: Kleiderspende:

Ich will gerade aus 2 Todesfällen in der Familie gut erhaltene Kleidung spenden. Für Obdachlose oder Arme aus der Umgebung, nicht im Container als Dämmwolle für die Autoindustrie. Im Internet findet man nur DRK, Caritas und Arbeiterwohlfahrt (SPD). Das Landratsamt antwortete freundlich nach einigen Tagen, sie haben keine Kleiderkammer mehr, das macht die Caritas. Der Secondhand Laden, der damit wirbt, was man nicht in 2 Wochen verkaufen kann, wird gespendet, antwortet nicht. Er hätte ja alles spenden können, wenn er Abnehmer hat...... Ich habe in mehreren Landkreisen gesucht, auch in München.

Da ich der Caritas nicht helfen werde, die Bekleidungsindustrie in Afrika durch ihre dubiosen Geschäfte zu zerstören, oder die Sachen als geschreddertes Füllmaterial zu verkaufen, werde ich eben demnächst, wenn es regnet, die Kleidung schweren Herzens zerschneiden, und ordungsgemäß im Plastiksack mit dem Hinweis “Für Flüchtlinge“ im Container entsorgen. Früher, in den Zeiten des Umbruchs im Ostblock, fuhr ein Bekannter mit Kleidung und Lebensmitteln nach Rumänien, er brachte Videoaufnahmen mit, wo ich meine eigenen Spenden bei der Übergabe an arme Menschen wiedersah. Die Zeit ist eben vorbei...

[9:40] Leserkommentar-DE:

Anfang des Jahres räumten wir ein Haus in Bulgarien, der Eigentümer war verstorben. Manches stellten wir vor die Begrenzungsmauer an die Straße, es war ruck zuck mitgenommen. Hatte auch Plastiktüten mit gut erhaltenen Kleidern mitgenommen und zum Verteilen übergeben. Es gibt dort wohl schon noch Leute die es gerne nehmen.

[10:45] Der Preusse:
Auch wir hatten mal sehr viel sehr gut erhaltene Kleidung. Auch ich wollte nicht, das es die Falschen bekommen. Es war nichts zu machen. Dann haben wir das kostenlos bei ebay Kleinanzeigen eingestellt und es kamen wirklich echte Deutsche arme Schweine, die sich echt und sehr gefreut haben. Das war für sie wie Weihnachten und Ostern zusammen.

Das ist auch ein Weg, um alte Kleidung loszuwerden. Es ist auch bekannt, dass Caritas & co. gespendete Kleidung an Verwerter verkaufen, um das Geld daraus zu bekommen - etwa für die Leasingraten der tollen Dienstautos.WE.


Neu: 2018-10-18:

[13:40] Gelebte Ausgrenzung: Wie die Nazis: Initiative Südviertel will keine AfD-Mitglieder als Nachbarn haben!

[10:20] PI: Evangelische Kirche: Fernstenliebe statt Nächstenliebe: „Wenn du mir dieses Land nimmst, nimmst du mir mein Leben“

Ein Plakat mit der Überschrift »Wenn du mir dieses Land nimmst, nimmst du mir mein Leben« hängt derzeit in Schaukästen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern aus. Hat die evangelische Kirche endlich begriffen, was die Deutschen durchmachen und welche Ängste viele Deutsche haben?

Natürlich geht es nicht um Deutschland.

[12:30] Der Bondaffe:

Wenn man lange in seinem Leben mit Religionen zu tun hat und sieht, was dort alles Böses und Niederträchtiges angestellt wird, stellt man fest, daß man Religionen, so wie wir sie kennen, einfach nicht braucht. Das ist schlichtweg "Mindfuck". Da glauben Milliarden von Menschen an Geschichten, die sich vor hunderten und zweitausend Jahren (oder noch mehr) zugetragen haben. Wohlgemerkt: Sie GLAUBEN einen alten Mist und VERSTEHEN absolut nicht, was zwischen den Zeilen steht. Sie verstehen die Bedeutung nicht.

Sie glauben alte Geschichten. Gebt Ihnen Perry-Rhodan-Roman-Hefte. An die würden sie auch glauben. All das sind Geschichten, womöglich frei erfunden, aber man mag sie glauben. Da besinne ich mich lieber auf Märchen, dort gibt es mehr Wahrheitsgehalt als in den Religionen. Sie glauben den Mist/Mindfuck, der in der BLÖD-Zeitung steht. Das Geheimnis ist leicht zu verstehen: Der Mensch will gern glauben. Obwohl die meisten keine Ahnung haben, was das ist. Glauben ist wirklich und definitiv "brutalste Magie", Glauben ist gefährlich. Besonders wenn man den Glaubens-Zauberlehrlingen so wie jetzt das Feld überläßt.

Religionen? Wir werden von gutmenschlichen Wahnsinnigen regiert? Plus Psychopathen, die sich darauf berufen und nur für sich selbst agieren. Ich habe von diesen Hirn&Geist-Manipulateuren die Schnauze so voll. Sie verzapfen einen stinkenden und vergiftenden Mind-Käs, oh Mann, das ist nicht auszuhalten. Da wünscht man sich schon eine Revolution. "Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert!" soll mal einer gesagt haben. Die werden die Katholischen ganz quirlig, giftig und böse. Weil sie das Einfachste nicht verstehen. Denn mit "Schwert" ist die "Wahrheit" gemeint. Glauben ist zudem recht praktisch, man erspart sich das eigenständige Nachdenken.

[13:25] Die Religionen dienten immer schon zur materiellen Versorgung der Priesterkaste. Nur ist unsere Priesterkaste inzwischen abartig geworden.WE.

[13:35] Leserkommentar-DE:

Zum Bondaffen: sehr richtig! Kann ich ganz unterstützen. Ich möchte aber noch einen wichtigen Teil herausheben: der Glaube an sich ist für den Menschen in verschiedenen Lebenslagen sehr wichtig und Hoffnung kann Leben retten. Was ich persönlich verurteile sind die Organisationen, welche sich bemächtigen den Glauben gepachtet zu haben, bzw. Teil ihrer Religion zu sein. Religionen sind nichts anderes als Sekten, - nur halt größer und anerkannter. Sie sind aber nicht weniger schädlicher. Auf alle Fälle müssten dringend alle Religionen der Welt entpolitisiert werden; - gerade auch bei uns! Glaube ist Privatsache und nichts anderes. Es ist gut, wenn Menschen an "Höherwertiges" glauben, - das gibt ihnen oft Halt und Hoffnung. Dies ist schon positiv.

[14:00] Das ist und bleibt ein Wunschtraum, denn die Kirchen waren immer schon auf der Seite der Macht. Früher auf der Seite des Adels, heute auf der Seite der Linken und Grünen.WE.

[14:50] Der Preusse:
Und in der ehemaligen DDR war die Kirche auf der Seite der STASI. Zur Wende wurde die Kirche dann zum Wendehals.

Daher hatte Merkels Vater als Pfaffe ja auch 2 Westautos.WE.

[16:15] Ramstein-Beobachter: Kirche:

Meine Mutter hatte mich letzten Sonntag allen Ernstes gefragt, ob ich alte Kleider für die Bethel-Stiftung hätte. Diese veranstaltet eine Sammlung für "Flüchtlinge". Nachdem ich mich von meinem Lachanfall erholt hatte, habe ich die Dame einmal über die Kirche und deren Organisationen aufgeklärt. Einmal davon abgesehen, dass ein Flüchtling meine alten Klamotten gar nicht anziehen würde, weil ich sehr selten Markenkleidung trage und außerdem ein Kuffar bin, von dem sowieso nichts angezogen wird.

Nach dieser Aufklärungsstunde bin ich mir sehr sicher, dass die Kirche sehr bald ein Schäfchen weniger in ihren Reihen hat. Ich habe nämlich genau den wunden Punkt getroffen.

Dass diese Moslems von uns getragene Kleidung nicht anziehen, ist wohl nicht allgemein bekannt.WE.


Neu: 2018-10-17:

[20:00] Krone: Wegen Wahlwerbung: Barca wirft Weltfußballer raus

Dem FC Barcelona reicht‘s! Weil Rivaldo und Ronaldinho weiter Wahlwerbung für Brasiliens Rechtspopulisten Jair Bolsonaro während der Präsidentschaftswahlen machen, distanzieren sich die Katalanen nicht nur öffentlich von den beiden ehemaligen Weltfußballern sondern werfen sie auch aus dem erlauchten Kreis der Barca-Botschafter.

Meinungsfreiheit ist wohl kein Wert dieses Vereins.
 

[15:10] MB: „Der Nicht-Spieler Charakter“ als Mem, mit dem alles gesagt wird über das hirnlose Gutmenschentum

[12:15] Leserzuschrift-DE zu „Wüstenfuchs“: CDU-Politiker erinnert auf Twitter an Nazi-General und erntet Shitstorm

Hier wieder der total verkrampfte Umgang mit der ultrakurzen “Raffgeschichte” der 12 dunklen Jahre. Satire: Holt schnell alle Nazikeulen raus, ihr Linken, jetzt werden sie dringend im Kasperle-Theater gebraucht. Ein Reizwort ist gefallen. Schuldkult komm herbei. Zum Glück war das der Tauber von der CDU und kein Nazi von der AfD! Schwein gehabt. Noch nie war so viel Hasskultur im Buntestag. Da warten 100 Millionen Afrikaner vor der Tür Europas, aber hier prügelt man sich gegenseitig mit Vergangenheitshass und macht Mücken zu Elefanten. Und statt mit dem Terror in Köln beschäftigen sich die Demokratten nun mit dem Wüstenfuchs. Ist doch irre, oder nicht?

Die Linken demonstrieren einfach gerne. Egal, ob auf der Strasse oder im Internet.WE.
 

[7:30] Jouwatch: Grün wählende Gutmenschen-Familie gewährt Einblick in ihr verlogenes Leben

Ob die Story echt oder fiktiv ist, wissen wir nicht. Aber sie leben im Luxus uns verprassen das Geld. Die Schulden dürften enorm sein.WE.


Neu: 2018-10-16:

[18:50] MB: Dystopie 2.0: Sozialingenieure wollen Partnersuche im Netz von Rassismus befreien

[11:15] Jouwatch: Unteilbar: Die suizidale Dekadenz der Massen

Genial: die Weltkarte der Diesel-Fahrverbote.

[13:05] Silberfan zum blauen Kommentar:

Und die dummen Autohersteller zahlen auch noch Bußgeld deswegen, die würden es auch dann machen wenn man ihnen diese Weltkarte der Diesefahrverbote schickt. Sie machen trotzdem höherer Gewinne weil die Deutschen neue Autos kaufen MÜSSEN und die Preise weltweit am höchsten sind. Mal dumm gefragt: braucht vielleicht jemand Geld weshalb die Autohersteller ohne zu Murren Bußgelder zahlen (Audi zahlt beispielsweise 800 Millionen Euro Bußgeld)?

[13:30] Für die Autofirmen sind solche Beträge eher nur mittlere Summen. Sie werden vermutlich gezahlt, weil man keine schlechte Presse haben will. Diese ist ja grün.WE.

[14:00] Der Bondaffe:

Da füge ich mich an. Man muß den Mechanismus verstehen. Da wird ein "Bußgeld" (die Bezeichnung ist ganz wichtig) bezahlt. "Buße" für was? Was hat man falsch gemacht? Und wer ist der Empfänger des Bußgeldes? Auch ganz wichtig. VW ist ein besonderes Schmankerl, denn letztendlich ist das Land Niedersachsen als Aktionär beteiligt. Da werden zum einen Teil Steuern bezahlt, dem anderen Teil Dividenden ausgeschüttet. Wenn der Empfänger (öffentliche Kassen) klamm bei Kasse ist, sucht man einen Grund und es werden Bußgelder verhängt. Das hat den Vorteil, daß man politische Interessen in den bestraften Konzernen (nicht nur Auto) durchdrücken kann. Das geht mit Steuern und Aktionärsmandaten nicht. Die Bußgelder kommen immer den höher geordneten öffentlichen Instanzen zugute. Die wiederum brauchen das Geld, u.a. für Flüchtlinge.

Da sieht man, wo das Geld hinwandert, denn letztendlich zahlt das alles der (prestigekranke) deutsche Autofahrer. All das sind auch "Geldexperimente" um einfach neue Zahlungsströme zu generieren. Niemand merkts. Ganz oben lacht man sich Fäustchen und genehmigt sich aufgrund der neu eingeführten nationalen und internationalen Zahlungsstrukturen eine Belohnung in Form eines Extra-Bonus. Hier läuft alles bestens geschmiert, denn von Schmierung hat man in der Automobilindustrie eine Ahnung. Und die Wirtschaft läuft auch wie geschmiert.

Da müsste man wissen, wer das Bussgeld bekommt. Vermutlich der Bund.WE.
 

[10:45] Jouwatch: EKD gegen die Mitte der Gesellschaft und den rassistischen Rest der Welt

Die gesamte Elite dieser Kirche ist auf die selbe Art gehirngewaschen.WE.
 

[8:50] Leserzuschrift-DE zu Kaum Migranten: So wirbt diese Kita im Hamburger Villenviertel

Wellingsbüttel - Ein wunderschönes grünes Viertel mit hohen Bäumen, Kopfsteinpflaster und vielen Einzelhäusern mit großen Gärten. So idyllisch liegt die Kita Rabenhorst in Wellingsbüttel. In einer Broschüre wirbt sie auch mit diesen Vorzügen. Und betont explizit, dass es dort kaum Kinder mit Migrationshintergrund gibt.

Die linke Hetzmeute in Aktion. So etwas geht gar nicht mehr, Diskriminierung von Migranten in der Werbung! Jeder wird also gezwungen, sind gebührend bereichern zu lassen. Nicht-bunte Schule, Kita ohne hohen Ausländeranteil, nix da, die Linken fordern die Buntisierung überall.

Die Werbung war wohl einfach zielgruppenorientiert. In dem Stadtteil wählten zwar nur 5,7 Prozent AfD, die Eltern möchten für ihre Kinder aber eine Kita, in der mehr oder weniger Apartheid gelebt wird.

[10:00] Der Schrauber:

Ich zitiere mal aus dem Artikel: "„Warum erwähnen die das überhaupt? Die wollen doch offenbar damit werben, dass sie keine Migrantenkinder in den Gruppen haben“, ärgern sich die jungen Eltern, die frisch in den Norden Hamburgs gezogen sind. [...] „Das ist ja ein Erfolg“, so das junge Paar. „Aber wir geben unser Kind trotzdem nicht in eine Kita, die stolz darauf ist, keine Kinder mit Migrationshintergrund zu haben.“"

Aha, womit wir wieder einen Beweis haben, daß es immer der "kleine Mann" ist, der das Problem darstellt, daß das Volk wirklich so dämlich ist und daß es seine Kinder VORSÄTZLICH den Moslems zum Fraß vorwirft. Und das nur, um sein eigenes Ego in der kranken Gesellschaft vorteilhaft herauszustellen. Gleichzeitig wird der blonde und blauäugige Junge namens Finn dort vorgeführt, als wenn es die Inkarnation des Bösen sei. Ist natürlich kein Rassismus, sondern nur "Toleranz", nicht wahr? Selbstverständlich gibt es für verhaßte Weiße auch keinen Persönlichkeitsschutz: Gesicht klar erkenntlich, im Gegensatz zu migrantischen Vergewaltigern, wo oft selbst die Fahndungsbilder noch unkenntlich gemacht sind!

Wissen diese "jungen Eltern" eigentlich, wie widerlich sie sind? Was wollen die eigentlich ihrem Sohn, der sicher ein ähnlicher Typ ist, antworten, wenn der sie fragt, warum sie ihn dieser Tortur ausgesetzt haben, warum sie ihn verleugnet haben, Ekel vor seinem Typ geäußert haben? Was sagen sie ihm, wenn sie womöglich an seinem Sterbebett sitzen, weil er zusammengetreten oder abgestochen wurde? Man ist ja eigentlich alles schon gewohnt, aber trotzdem zieht einem die Schäbigkeit der Linksgutmenschen immer wieder die Schuhe aus!

[10:30] Leserkommentar-DE:

Und wieder einmal sind unsere eigenen Kinder Opfer von Verbohrtheit und strategischem Ungeschick. Hätte die Leitung des Kindergartens nicht einfach die Schnauze halten können? Die haben wirklich gar nichts dazugelernt. Der kleine Junge muss nun in einen bunten Kindergarten gehen, weil seine Eltern verbohrte Gutmenschen sind, die in ihrem Wahn so fanatisch sind, dass sie nicht einfach nur für sich selbst die Konsequenzen ziehen, sondern auch noch alle anderen Kinder des Kindergartens mit ins Verderben stürzen müssen - und alles nur, weil deren Leitung die Auswirkungen von politischer Unkorrektheit immer noch nicht verstanden haben. Denn was wird wohl nach dieser Kampagne passieren? Der Kindergarten wird politisch korrekt mit Quotenmigranten bereichert, bis er nach dem Geschmack der allgegenwärtigen Gutmenschen bunt genug ist. Wenn das am Ende mal nicht sehr einfarbig (rot) wird...

[10:45] Wir haben es ja am Sonntag in München gesehen: wenn man zur Schickeria gehören will, muss man nicht nur grün wählen, auch so sein.WE.

[10:50] Leserkommentar-DE:

Die Erkenntnis über Linke auf Seite Informationen USA hilft uns auch hier weiter: "Seit Jahren beobachte ich die Verwandlung der Linken in Richtung Intoleranz, Unflexibilität, Unlogik, Hass, Irreführung, Fehlinformation, Unkenntnis, Unpatriotismus, Heuchelei, Bedrohung, Herzlosigkeit, Unwissenheit, Engstirnigkeit und manchmal erkenne ich unverhohlenes faschistisches Verhalten mit entsprechender Rhetorik". Ich habe nur das Wort Unamerikanismus ersetzt, ich hätte diesen Satz gerne zum Spruch des Monats erklärt. Er trifft volle Kanne den Nagel auf den Linkenkopf.

Bei der Empörung über Werbung für geringen Migrantenanteil trifft das Wort Herzlosigkeit am besten zu, worauf der Schrauber schon hingewiesen hat. Wie kann man nur seinen Kindern die Geborgenheit in der eigenen Kultur versagen und sie mutwillig allerlei bekannter Gefahren fremder konkurrierender Kulturen aussetzen? Das ist geradezu kriminell! Es handelt sich um junge Eltern, d. h. um die Produkte der Umvolkungsschulen, die bereits seit vielen Jahren verlogene Lehrbücher und Lehren verbreiten und linke Propaganda in die Hirne von Eltern und Schülern bläuen. Die Politiker haben eine verlorene Generation herangezogen. Ist den Eltern bewusst, dass an bunten Schulen massiv Drogen gehandelt werden, die Gewaltdichte mit dem Migrantenanteil zunimmt, die Lernleistungen abrupt abfallen?


Neu: 2018-10-15:

[8:30] Über das Meinungsklima an deutschen Schulen: Schul-Klassenkampf: Darf ich als Schüler mal was sagen?


Neu: 2018-10-13:

[15:00] PI: NUR 8% DER SCHÜLER IN BAYERN UNTER 18 JAHREN ENTSCHEIDEN SICH FÜR AFD Indoktrination durch linksgrüne Lehrer wirkt: Grüne in U18-Wahl bei 23%!

Hier sieht man sehr gut, was das Bildungsystem wirklich produziert: links-grüne Indoktrination.WE.


Neu: 2018-10-12:

[14:45] MB: Die „Privatmaut“ als Lösung für den alltäglichen Verkehrssstau

[9:25] Jouwatch: Herbert Grönemeyer rettet nicht nur Seenot-Flüchtlinge – er kann jetzt auch Türkisch!

Zwei Sprachen in einem Lied - wie Falco, aber Türkisch statt Englisch.

[9:55] Ramstein-Beobachter:

Wenn ich zufällig einmal ein Lied von Grölemeyer gehört hatte, dachte ich eigentlich, dass der schon immer auf türkisch "singt".

[12:55] Leserkommentar-DE:

Grönemeyer ist für mich ein Paradebeispiel für Heuchelei. Früher textete er mal "Bochum ich komm aus Dir, Bochum ich häng an Dir" und man konnte es ihm noch abnehmen. Das ist nicht nur zeitlich gesehen laaange her. Mag ja sein, dass er das auch in heutigen Konzerten noch bringt. Das hat aber mit seiner aktuellen Attitüde so gar nichts mehr zu tun...

Man weiß ja, dass die meisten Künstler links sind. Aber Grönemeyer ist noch linkser und vor allem noch linker. Er fordert unermüdlich, dass Deutschland mehr für Flüchtlinge tun soll und rettet emsig mit, weil es ja sooo opportun ist. Aber selbst verschanzt er sich irgendwo unauffindbar in London hinter hohen Mauern und einer Sicherheitseinrichtung, die Regierungsgebäuden zur Ehre gereichen könnte.

Getoppt wird das aus meiner Sicht nur noch von Sting, der zur Wiedereröffnung des Bataclan nach dem schrecklichen Massaker zum Gedenken an selbiges doch tatsächlich ein Lied mit dem Titel "Inschallah" singt. Solchen Typen gönne ich es von Herzen, dass sie nach der Systemkorrektur keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen und vor dem absoluten Nichts stehen werden. Die sind auch so bekannt, dass sie sich nirgends verstecken können.

[13:10] Der Bondaffe:

Grönemeyer, sonunda akıl hastahanesiya git - Grönemeyer, geh endlich in die Klapsmühle. Es ist nicht mehr auszuhalten mit Dir. Oder war Alkohol schon immer "Dein Fallschirm und Dein Rettungsboot" bei dem Schmarrn, den Du "verzapftst"?

[14:00] Diese Linken können sich wohl nicht vorstellen, dass einmal ein Backlash kommen könnte.WE.


Neu: 2018-10-11:

[20:15] Leserzuschrift-DE zu Homophobe Übergriffe Verprügelt, weil sie anders sind

SENSATION! Dieser Satz in der Berliner Zeitung: "Täter meist männlich mit Migrationshintergrund"!!! Wie viel Überwindung hat das den linken Journalisten wohl gekostet? Nachdem das eine 1 A AfD-Position ist: Respekt! Offensichtlich ist die (islamistische) Wahrheit nun so erdrückend, dass auch die linkesten Linken nicht mehr daran vorbei kommen. Wie zu erwarten war: Die Bunt-Revolution frisst ihre Kinder! Es gibt kaum mehr Klatscher für das Bunte, aber immer mehr Kritiker der Umvolkung! Und eben immer mehr Kollateralschäden der Merkelschen Erleuchtung, die da lautet “Der Islam gehört zu Deutschland” und Deutscher ist der, der hier wohnt, auch wenn er ein krimineller Islamist ist!

Inzwischen sickert es auch schon in den Mainstream ein, dass die Moslems die Homos nicht mögen.WE.
 

[16:40] SKB: Ein-Kind-Politik gegen Klimaerwärmung

[13:35] Jouwatch: „Notwehr, nicht Denunziation!“: AfD plant Meldeportal für Schulen auch in Sachsen-Anhalt

[19:00] Leserkommentar-DE:
Wo waren die stasivergleichenden Aufheuler, als die Gewerkschaft VERDI mit ihrer Mobbing-Fibel zum Spitzeldienst in Firmen aufrief'?

Die Linken dürfen ja alles.WE.
 

[13:20] Leserzuschrift-DE zu Kultusminister: Kampf gegen Rechts soll mit guten Zeugnissen belohnt werden

Wenn dieses System nicht wirklich bald abgebrochen wird, entstehen irreparable Schäden. Denn unsere Gesellschaft stimmt nicht mehr. Der Fisch fängt vom Kopf an bestialisch zu stinken.

[14:20] Wir werden eindeutig von schwachsinnigen Ideologen regiert. Die für Bildung zuständigen Landesminister haben das beschlossen.WE.
 

[10:00] Krimpartisan zu Die seelische Not der Kinder wächst

Gestern präsentierte die Österreichische Kinderliga ihren Jahresbericht: Jedes fünfte Kind leidet an psychischen Problemen. (...) Doch obwohl Kinder und Jugendliche 20 Prozent der Bevölkerung ausmachten, kämen ihnen nur sechs Prozent der Gesundheitsausgaben des Staates zugute. (...) Um die Situation weiter zu verbessern, plädiert die stellvertretende Direktorin der Innsbrucker Uniklinik für Pädiatrie dafür, dass die Untersuchungen im Mutter-Kind-Pass nicht mit dem sechsten Lebensjahr enden, sondern bis zum 18. Lebensjahr andauern.

Um allen Unwägbarkeiten des Lebens vorzubeugen, mache ich den Vorschlag, die Untersuchungen im Mutter-Kind-Paß bis zum ACHTZIGSTEN Geburtstag - des Kindes wohlgemerkt - zu erweitern. Nach Aussage dieser "Expertin" wäre es also besser und notwendig, auch für Kinder so hohe Kosten wie für debile und demente Scheintote zu generieren! Jedem Kind sein Recht auf Kranksein und Medikamentenmißbrauch. Die stellvertretende Direktorin schafft sich neues Einkommen auf Kosten der "Allgemeinheit"! Solche Kreaturen widern mich an! Es wird Zeit für den Totalabbruch!!! Das alles darf es in Zukunft niemals mehr geben!

[10:15] Warum kämpfen die laut Artikel um das finanzielle Überleben? Weil ihnen der Räuberstaat so viel abnimmt, um diese psychologischen und andere Parasiten zu versorgen.WE.


Neu: 2018-10-10:

[18:00] Krone: In Sölden ist trotz Warmwetter „alles auf Schiene“

Das herbstliche Schönwetter stellt auch die Organisatoren des Alpinski-Weltcup-Auftakts am 27./28. Oktober in Sölden auf eine besondere Probe. Laut Pistenchef Isidor Grüner ist zweieinhalb Wochen vor dem Ski-Spektakel auf dem Rettenbach-Gletscher aber „alles auf Schiene“. Selbst wenn kein Neuschnee mehr kommt, sind die Rennen dank Schneedepots offenbar gesichert.

Die Eitelkeit dieser Funktionäre ist einfach unendlich. Daher lagern sie den Schnee über den Sommer ein. Damit sie ihr Rennen keinesfalls absagen müssen.WE.

[19:50] Der Bondaffe:

Nach Lektüre des Artikels fragt man sich schon in welcher Welt man lebt? Wo ist eigentlich der Aufschrei der Grünen bei diesen umweltverachtenden Spektakeln? Da kommt nichts. Wenn ich aber hier diesen ganz "Hochalpinwettbewerbszirkus" ernsthaft in Frage stelle, bekomme ich Prügel. Wenn ich sage "abschaffen" muß ich schnell in Deckung gehen. Zuviel hängt dran an "Ski und Spielen", vor allem von zuviel Geld, Prestige und Eitelkeit, der in diesem todsündigen Tohuwabohu-Irrsinn verwickelten Personen.

Was soll das eigentlich über das ganze Winterhalbjahr verteilt, mit einem unglaublichen umweltschädlichen und medial-schwachsinnigen Aufwand über die ganze Alpenregion verteilt, blöde Wettfahren nach dem Motto "Ich bin der Schnellste und hab' den Größten" zu veranstalten? Die Grünen halten dieszubeüglich einfach Ihr Maul, das habe ich bemerkt. Wo sind Sie? Wo ist einer oder eine die sagt "Abschaffen, den Blödsinn". Feig sind Sie auch noch.

[20:00] Nein, von den Grünen kommt kein Protest. Dieser würde nur kommen, wenn der gebunkerte Schnee mit Diesel-PKWs transportiert würde.WE.
 

[17:45] JF: Umfrage unter Führungskräften: Studie: #Metoo schadet den beruflichen Chancen von Frauen

Einer der „besorgniserregenden Trends“ der #metoo-Debatte sei die gesunkene Zahl an männlichen Führungskräften, die weibliche Kollegen auf Geschäftsreisen mitnähmen oder zu Netzwerk-Abenden einluden aus Angst davor, der sexuellen Belästigung beschuldigt zu werden, kommentierte Taylor die Ergebnisse. Dabei seien gerade dies die Anlässe, bei denen Beziehungen aufgebaut würden. Zudem gebe es Führungskräfte, die in der Studie explizit bekundet hätten, aus diesem Grund keine Frau einzustellen, beklagte Taylor.

Daran haben die Initiatorinnen nicht gedacht, sie hatten wohl nur ideologische Gründe.

[18:40] Leserkommentar-DE:

Die MeToo-Wachteln sind ohnehin nicht in der Privatwirtschaft zu finden, die sind in den geschützten Räumen der Unis zu finden, die erfolgreichen Damen in der Privatwirtschaft beißen sich entweder durch, weil sie den Charakter dazu haben, oder sie schlafen sich hoch, weil sie das so wollen und bewußt einsetzen, um voran zu kommen. Das sollte doch jedem selbst überlassen sein. Wie war das mit der Emanzipation, das ist nicht der Kampf der Frau gegen den Mann, sondern der Kampf der häßlichen Frauen gegen die hübschen Frauen...

[19:00] Das soll wohl niemand erfahren. Wobei "hässlich" nicht nur eine optische Kategorie ist. Es kann auch bedeuten, dass kein Mann eine solche Radikalfeministin haben will.WE.
 

[14:20] MB: Klimawandel doch nicht so schlimm? Datum für Apokalypse wird immer weiter nach hinten geschoben

[15:20] Leserkommentar-DE:

Wenn sich die Erde erwärmt, ist das doch ein gutes Zeichen: 1. Es wird wärmer. Weniger Kleidung wird produziert. 2. Man braucht nicht mehr soviel heizen. 3. Die Pflanzen wachsen dann verstärkt, durch mehr CO2 in der Luft. Also wenn man sich das als normal denkender mensch mal durchdenkt, alles halb so schlimm. Es geht nur ums Abzocken der dummen Menschen, besonders in D-A-CH!

[17:10] Nein es geht nicht darum. Es soll gezeigt werden, dass die Demokrattie ein System des Aberglaubens ist.WE.
 

[11:50] PP: Wer jetzt katholisch bleiben will, sollte die Zahlung seiner Kirchensteuer einstellen

Zeigt den Kardinal Marx an wegen der Veruntreuung von Kirchensteuergeldern.WE.
 

[9:20] ET: Kritik an AfD wegen Meldeplattformen gegen Lehrer wächst

Bald wird es eine andere Meldeplattform geben. Eine, die zu läuternder Arbeit führt.WE.


Neu: 2018-10-09:

[19:00] Nicht aus privatem Geld: Kardinal Marx spendet 50.000 Euro für private Seenotrettung

[20:00] Krimpartisan: DRECKSAU !!!
 

[17:50] Ramstein-Beobachter zu Chemtrails:

Wie ich den sozialen Netzwerken entnehmen konnte, ist das Thema Chemtrails weiterhin sehr aktuell. Ich selbst konnte heute Morgen um 7 Uhr von meinem Bürofenster aus beobachten, wie fünf Flugzeuge den Himmel vollgesprüht haben. So wie der Himmel bei meinem Arbeitsantritt ausgesehen hat, waren die wohl schon länger zu Gange. Ab 10 Uhr herrschte dann eine geschlossene Wolkendecke, welche jetzt auch noch vorhanden ist. Und dies, obwohl der Wetterdienst für meine Stadt weiterhin keine Bewölkung meldet. Aus anderen Teilen des Landes wird dasselbe gemeldet. Für das flächendeckende Zusprühen des Landes fehlt es wohl an Kapazitäten und es wird jeden Tag woanders gesprüht.
Ich habe heute auch einmal mich und mein Umfeld beobachtet. Während ich gegen Mittag sehr schlapp und müde wurde, klagten einige Kollegen im Laufe des morgens über Erkältungssymptome. Das ist kein Zufall.

Die Bundesregierung hat im November 2011 das erste Mal eingeräumt, dass Chemtrails versprüht werden und gab als Begründung an, dass damit die Sonneneinstrahlung und Erderwärmung gemindert wird. Wer dies glaubte, wurde spätestens seit April dieses Jahres vom Gegenteil überzeugt.
Bis heute wird hartnäckig darüber geschwiegen, was überhaupt versprüht wird und dies lässt Raum für "Verschwörungstheorien". Ein amerikansicher Agrarpilot hatte schon vor Jahren seinem Gewissen Luft verschafft und behauptet, dass es hauptsächlich Aluminiumoxid und Beryllium ist. Beides Chemikalien, welche krebserregend sind. Beide Stoffe wurden in den USA bei Boden- und Wasserproben über betreffendem Gebiet nachgewiesen.

Freitag und Samstag wurde enorm viel gesprüht, dann war 2 Tage relative Rune. Heute ging es wieder voll los. In Ostösterreich konnte ich heute überall Chemtrails und eine merkliche Temperaturerhöhung beobachten. Wir sind kurz vor dem Systemwechsel.WE.

[18:10] Der Preusse:
Die Frage lautet, warum Deutschland die "Klimaziele" sofort umsetzen soll ?? Es geht nicht um die "Klimaziele", sondern um das Geld was der doofe Michel noch extra zahlen soll.

Der Steuerzahler ist den Grünlingen egal, solange er zahlt, natürlich.WE.
 

[9:15] Der Berliner zu Klimawandel stoppen - Sonst bleibt nur noch die Ökodiktatur

Also sind beim Klimaschwindel persönliche Bereicherung, Entindustrialiserung von Konkurrenten und ideologische Gleichschaltung von Selber-Denkern nur Nebeneffekte. Das grundsätzliche Ziel ist den "menschengemachten" Klimawandel als Paradigma zu etablieren, um eine Diktatur zu rechtfertigen. Dieser Artikel an prominenter Stelle ist nur ein weiterer Testballon. Die komplette Überwachung von Einzelnen und entsprechende Strafaktionen gegen Klima-Sünder sind für dieses hehre Ziel ebenso notwendig, wie Embargos oder letztlich militärische Aktionen gegen souveräne Nationen - Klimaschädling wird der neue Nazi, klimaschädigende Regierungen die neuen Terrorismusunterstützer. Das geht ganz fix, so wie Orwell es beschrieben hat und die Vorstufen erleben wir bereits. Wer nicht klima-konform lebt, wird demnächst Ärger bekommen, so wie er jetzt bereits innerhalb der linksgrünen Filterblase ausgegrenzt wird. Der Totalitarismus hat (ebenso wie der Bürgerkrieg) viele Eskalationsstufen.

Die Demokratie kann den aktuellen Herausforderungen nicht adäquat begegnen und jetzt sollte (nach Plato) wieder eine autoritäre Regierungsform kommen. Möchte jemand ausschließen, das der Repräsentant einer Öko-Diktatur mit Majestät angeredet wird? Der linke Totalitarismus hatte in der Geschichte bereits viele Varianten, die ebenso religiös angemalt waren, wie jetzt die Klimasekte.

[16:45] Wie eine Diktatur soll es ja aussehen. Wie eine grüne Linksdiktatur.WE.

[17:35] Ramstein-Beobachter: Klimawandel:

Diskussionen mit Ökofaschisten sind völlig überflüssig und beende ich sofort mit einer Frage. Die Frage lautet, warum Deutschland die "Klimaziele" sofort umsetzen soll und ein "Dreckloch" wie China dafür bis 2030 Zeit gelassen wird, was bei den zusammenhängenden Winden auf der Nordhalbkugel absolut keinen Sinn ergibt, weil deren Feinstaub und andere Giftstoffe binnen Wochen bei uns angekommen sind?

Kein Klimaheiliger hat mir bisher darauf eine geben können. Ende der Diskussion.

Weil es eine grüne Religion rein im Westen ist. Diskutieren Sie einmal mit einem Priester über seine Religion. Er wird es ebenfalls nicht zulassen.WE.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE zu Jetzt sollen „negative Emissionen“ die Welt retten

Umweltpolitik wird zur feinsten Satire: "1000 Gigatonnen CO2 aus der Atmosphäre herausgefischt werden. „Negative Emissionen“ nennen das Experten." Um 3 Grad Erderwärmung zu verhindern, schlägt die Mathematikerin Katja Frieler vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung "negative" Emissionen vor. Unterirdische Einlagerung von Kohlendioxid in ehemalige Erdgaslagerstätten. Carbon Capture and Storage (CCS) heißt diese Technologie.

Also sollen wir schuldbewusst Klimaanleihen zeichnen, damit Emissionen eingelagert werden können? Bessere Sofortmaßnahme: Alle Migranten hinausschmeißen. Wir sind dann in 20 Jahren nur noch 40 Millionen Menschen. Klimaziel erreicht. Alleine das EU-Migrationsprogramm ist Garant dafür, dass Klimaziele unerreichbar sind, weil die Migranten zum Kindermachen hierher kommen und genug Geld bekommen, um auch mit Autos fahren zu können. Sie sind “schnellwachstums-positive” CO2-Emissionen. Warum sehen das die grünen Deppen nicht? Schizophren?

[9:00] Das erkennen sie wegen ihrer Gehirnwäsche nicht. Scheint wohl eine Krankheit linker Akademiker zu sein.

[9:00] Leserkommentar-DE: Klimalüge und Chemtrails:

So wie der Klimawandel seit vorgestern im TV getrommelt wird und das die Leute viel mehr bezahlen müssen um das Klima zu retten, dann kommt es mir so vor, dass das die mit dem Chemtrails vom alten System waren. Das was im TV kommt, das kommt nicht von irgendwo her und musste vorbereitet werden. Das mit den Chemtrails haben sehr viele gesehen und die Klimalüge lässt sich dann sehr leicht aufdecken. Anders kann ich mir das momentan nicht anders erklären. Das ist alles sehr komisch.

Die Chemtrails haben primär einen militärischen Grund. Aber es schadet sicher nicht, wenn die Bevölkerung erkennt, dass die "Klimaerwärmung" mit den Chemtrails gemacht wird. Die Leser-Berichte über Chemtrails haben jetzt stark abgenommen. Die Aktion dürfte im Wesentlichen vorbei sein.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE:

Da die Klimahysterie zur Zeit mal wieder hohe Wellen schlägt, möchte ich hier gerne von meinen Erlebnissen der letzten 2 Wochen aus dem Bekanntenkreis berichten: Ich kriegte am Rande mit, wie mein Freund telefonierte und seine Stimme im Laufe des Gespräches immer lauter und ungewohnt schrill wurde. Auf meine Frage, mit wem er telefoniert habe, berichtete er, dass er mit einem guten Freund (Mitte 50!) über den Klimawandel gesprochen habe. Dieser Freund ist bekanntermaßen dunkelgrün angehaucht, wohnt zeitweise im Bauwagen und fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit und äußerte sich bei seinem letzten Besuch bei uns schon fanatisch besorgt über den menschengemachten Klimawandel. Ich war gar nicht weiter darauf eingegangen.

Allerdings beansprucht er gerne meinen Freund mit seinem Auto, wenn er irgendwelche größeren Sachen von A nach B transportiert haben möchte, wobei er bestenfalls die Spritkosten übernimmt, wenn überhaupt. Wohl gemerkt, arm ist er nicht. Nun ja, in besagtem Telefongespräch regte dieser gute Freund sich lautstark darüber auf, dass seine Ex-Frau nun mit dem FLUGZEUG in den Urlaub fliegen würde, statt mit dem Zug. Langsam wird mir klar, was die arme Frau alles mitgemacht hat. Als dann herauskam, dass wir sogar mit dem DIESEL-AUTO in den Urlaub gefahren waren, beschimpfte er quasi meinen Freund angesichts dieser unnötigen Klima-Umweltzerstörug. Schließlich meinte er, er würde sich irgendwann umbringen, in ein paar Jahren, wäre die Welt eh am Ende (wegen des Klimawandels).

Zwei Tage später regte sich der Sohn von Bekannten ungefragt über die Ignoranz der Mitmenschen bezüglich Klimawandel auf. Man müsste doch aktiv dagegen kämpfen. Die Leute würden doch tatsächlich ALLEINE mit ihren Autos durch die Gegend fahren, statt Fahrgemeinschaften zu gründen. Auf meine Frage, wieviele Fahrgemeinschaften er denn habe? - Keine einzige. Auch er äußerte sich in Endzeitstimmung dahingehend, dass am besten die Menschheit aussterben solle und er sich wohl irgendwann umbringen müsse, wenn alles so weiter gehe. Innerlich habe ich mich jeweils vor Lachen kreischend am Boden gewälzt, ob dieser ungeheuer perfiden Gehirnwäsche, die selbst gestandenen Männern einen Pin ins Hirn treibt, so dass sie zu kreischenden, suizidbereiten und gewaltbereiten Furien werden.

P.S. Bis vor einigen Jahren habe ich die Geschichte mit dem CO2-Klimawandel ungefragt selbst geglaubt und kann die sich infolge dessen breitmachende Hoffnungslosigkeit der Menschen noch gut nachvollziehen. Bis mir dann klar wurde, dass CO2 wesentlich für die Photosynthese und das Pflanzenwachstum ist etc. Seitdem fahre ich mit gutem Gewissen Auto und geniesse beim Stau auf der Autobahn die herrlich wuchernde Pflanzenvielfalt auf dem Mittelstreifen, die selbst nach jahrzehntelanger Abgasbelastung unverändert zu bestaunen ist. Mein Fazit: Klima-Tourette ist heilbar!

Welch wunderbare, bereichernde Freundschaft.

[12:50] Der Bondaffe:

Ich muß so um die 20 gewesen sein, als mich ein SPEICHEL-Artikel des Club of Rome zum Klimawandel, damals wurde das Thema "Saurer Regen und "Baumsterben" durchs Dorf getrieben, sehr belastete. Für die waren da überall nur kranke, braune Bäume. Die sah ich überall, weil ich sie sehen wollte. Dabei waren sie ganz normal. Heute, 35 Jahre später, ist alles grüner als je zuvor, von sauren Böden keine Spur. Die richtigen Hausaufgaben wurden schon gemacht, nur ist z.B. der Verkehr in allen Bereichen in dieser Zeitspanne bestimmt nicht weniger geworden. Heute weiß ich, daß ich damals Opfer einer hinterhältigen Lügen-Propaganda geworden war.

Was das Thema Klimawandel 2018 angeht, geht es nur ums Absahnen/Geld, um Macht und die Dummheit der grünen Erdmännchen. Je mehr propagandageschädigte grüne Erdmännchen rumlaufen, desto besser läßt sich das umsetzen. Keiner von denen scheint zu wissen, daß der CO2-Anteil in der Atmosphäre lächerliche 0,04% beträgt. Im übrigen gehört jemand, der bekanntgibt sich umbringen zu wollen, in die Klapse (oder man bleibt selbst still und hofft).

Und so bleibt nicht anderes übrig als zu folgern, daß die grünen Machtmenschen jetzt meinen, Gott spielen zu wollen. Dabei scheinen sie eines vergessen zu haben. Das Spiel funktionert nur mit Geld und das Geldsystem wird bald abgebrochen. Dann lösen sich alle grünen feuchten CO2-Träume in die Atmosphäre auf. Dort können sie keinen Schaden anrichten.

[12:55] Der Silberfuchs:

Wir (zehn Freunde und ich) haben hier einen Verein gegründet: meinBaumeV_de Der Verein ist inzwischen eingetragen und die Gemeinnützigkeit anerkannt. Wann immer wir die üblichen Verdächtigen ansprechen, wollen sie nicht einmal für 15 oder 20 Euro handeln oder für 60 € Mitglied werden ... Bei denen, die den anthropogen verursachten Klimawandel als das erkannt haben, was es ist, muss man kaum oder gar nicht argumentieren, sie tun es einfach. Wir pachten Flächen und bepflanzen diese mit Bäumen. Es ist doch viel besser, die Euronen in der Erde zu vergraben als sie im Portemonnaie vergammeln zu lassen ... Übrigens, ab 30 € stellen wir in Deutschland voll steuerlich abzugsfähige Spendenbelege aus.

[13:50] Der Professor zum Bondaffen:

Auch damals schon hat die Hysterie teils erheiternde Folgen gehabt. Aus dem Presse-Artikel Was wurde aus... dem Waldsterben?:

"Legendär ist beispielsweise die Aktion einer deutschen Bürgerinitiative, die wegen eines sterbenden Waldes in Bayern Alarm schlug. Die Bäume hätten alle Nadeln verloren, das sei eindeutig Folge des sauren Regens. Forscher rückten aus und fanden – Lärchen. Die verlieren im Herbst von Natur aus ihre Nadeln."

[16:45] Ich habe heute eine Menge von Chemtrail-Resten gesehen. Es wird auch wieder wärmer. Es wird also weiterhin massiv gesprüht, aber wahrscheinlich nicht so viel wie am Freitag und Samtag.WE.


Neu: 2018-10-08:

[16:45] BAZ: Sozialwissenschaftler mit Hundesex und «Mein Kampf» veräppelt

Drei Akademiker haben bei Fachzeitschriften absurde Fake-Studien eingereicht – und sie wurden publiziert.

Diese Journale publizieren alles, wenn es nur ins linke Schema passt. Jeder eingereichte Artikel wird von einer Auswahlkommission bewertet. Und ohne viele Publikationen macht man in der Wissenschaft keine Karriere.WE.


Neu: 2018-10-07:

[19:00] Achgut: Man kann nicht lernen, gut in Mathematik zu sein

[17:00] MMnews: Grüner E-Auto-Depp lädt Akku mit Diesel-Aggregat und wird ohnmächtig

Ein E-Auto-Fan hatte ein Dieselaggregat im Fahrzeug eingebaut, um die Reichweite seines PKW zu erhöhen. Wegen der Abgase verlor der Mann während der Fahrt sein Bewusstsein. Nur durch glückliche Umstände kam es nicht zu einem Unglück.

Das nannte er wohl "Range-Extender". Es muss auch höllisch laut gewesen sein.WE.


Neu: 2018-10-06:

[10:35] Der Bondaffe zu Steinmeiers „Lieblings“-Linksextremisten Band Rapper K.I.Z. „messert“ auf Oktoberfest

Die Berliner Rapper-Combo K.I.Z., die bereits beim Linksextremisten-Konzert in Chemnitz mit ihren gewaltverherrlichenden Texten brillierte, legte auf dem Münchner Oktoberfest nochmals nach. „Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse“ ist auf einem Lebkuchenherz in Zuckergussschrift zu lesen. Das Gruppenfoto stellte einer der singenden „Anitrassisten“ ins Internet und bekommt nun alles andere als Applaus.

Das ist vielleicht ein Weichei und eine Lusche. Da hängt er sich vor lauter Angst ein Riesen-Oktoberfest-Herzl vor die Brust, auf das man ihn nicht "messern" kann. Obwohl diese Berliner Wiesn-Jungfrauen keine Ahnung haben. Im Zelt fliegen mehr Maßkrüge als Messer. Da haben sie Glück gehabt, daß sie niemand kannte. Statt Bierzelt empfehle ich ein paar Runden Kinderkarussell, dort gehören sie hin mit ihrem Messer-Herzl.
 

[10:20] Jouwatch: Informationsportal „Neutrale Schulen“: Kritische Schüler werden als Nazis beschimpft


Neu: 2018-10-05:

[14:00] Der Bondaffe zu Auf Oktoberfest: Münchnerin fällt auf fremden Kinderwagen – vier Monate altes Baby kippt heraus

Das ist genau das was ich immer sage. Es handelt sich um grenzenlose Dummheit und Verantwortungslosigkeit. Ein vier Monate alter Säugling in einem Kinderwagen hat auf dem Münchner Oktoberfest nichts zu suchen. Wie blöd sind diese Eltern eigentlich? Es gibt sogar ein Verbot!
 

[8:10] Gericht muss nun entscheiden: Polizei untersagt Großdemo am Hambacher Forst


Neu: 2018-10-04:

[13:40] PP: Indonesien: Wo sind nun Grönemeyer und die anderen Bessermenschen?

[18:25] Der Mitdenker:
Das ist ganz einfach. Die sitzen irgendwo beim Edel-Italiener, schlürfen Rotwein, die Flasche für 40 der noch gültigen Währungseinheiten und denken an das Konto, wo die Nullen vor dem Komma sind. Der Lambo steht 20 m weiter, auf dem resevierten Parkplatz und man ist sich, mit dem Tischpartner sowas von einig, daß Deutschland ein Nazi-Land ist und daß das so nicht weitergeht; schließlich muß die ganze Welt doch hierher, wir sind sooooo reich.

Ja, Italien ist bei den Linken schick. Nach dem dortigen Regierungswechsel auch noch?WE.
 

[13:35] Leserzuschrift zu Schüler des Berufszentrums Backnang schreiben verzweifelten Brief: Die Antifa terrorisiert uns

Dieser Brief bestätigt mein Erleben. Schüler, besonders, aber nicht nur, ältere, haben die Schnauze voll von linksgrünbuntmoslemischer Indoktrination. Und sie wehren sich dagegen. Die Linksfaschisten unter den Lehrern holen dann mit der Nazikeule aus, wie schon in der DDR üblich. Viele Lehrer jedoch nicht, und immer mehr ermutigen ihr Publikum zum selbst Denken und Äußern ihrer Gedanken. Wenn man DAS tut, stellt man verblüfft - beglückt fest, dass die deutsche Jugend nicht mal ansatzweise so "verdorben" ist wie immer behauptet wird. Und auch vom Wegducken unter die brutal-totalitären Großfressen linker Jugend und moslemischer Herren-Männchen inzwischen mehr als genug haben.

[13:45] Die Linken glauben einfach sie haben die Wahrheit gepachtet und können sich alles erlauben.WE.


Neu: 2018-10-03:

[19:20] Jouwatch: Abt. Angst & Schrecken: Militante Berufsfrauen feuern aus allen Rohren

[20:05] Der Bondaffe:

Unlängst äußerste sich die Freundin eines Bekannten bei einer Geburtstagsfeier über die große Anzahl Männer, die Pornos anschauen. Sie war dann schnell recht still als ein Mann bemerkte, daß er sich über die große Anzahl von Frauen wundere, die in Pornos mitwirkten...

[20:10] Eine richtige Depression wird sicher sehr hellsam sein.WE.
 

[18:15] Leserzuschrift-DE zu Vergewaltigungsanklage gegen vier kalifornische Zahnärzte

Vor vielen Jahren, als Abtreibung legal wurde, haben sich Frauen eigens schwängern lassen um sogleich wieder abzutreiben. Die haben sich dann lauthals geoutet und allen erzählt "Ich habe abgetrieben". Heute fühlt sich diese Spezies von Frauen von Männern schon sexuell belästigt, wenn diese sie länger als 5 Sekunden anschauen. Von irgend einem Promi vergewaltigt worden zu sein, ist zur Zeit absolut hipp. Das lässt sich nicht mehr toppen. Bei der aktuellen #MeToo-Epidemie, die gerade ausgebrochen ist, fällt es Schlampen nach 20 bis 30 Jahren plötzlich ein zu meinen, von irgendeinem imaginären besoffenen Typen begrapscht und belästigt worden zu sein. Wir sind im dekadenten Endstadium.

[19:20] Bitte Kaiser, übernimm endlich, sonst lachen wir uns wegen dieser Dekadenten noch zu Tode.WE.
 

[16:50] MB: Universitäten und ihre Umwandlung in Psychiatrien

Wer schon einmal einen Hörsaal von innen gesehen hat, der weiß, dass es üblich ist Vorlesungen mit einer Runde klopfen auf den Tisch zu beenden. Das aber könnte bald abgeschafft werden. Ebenfalls auf der Abschussliste stehen jubeln und klatschen, die allesamt durch „Jazz hands“ ersetzt werden sollen, einer Handgeste aus dem Bereich der Zeichensprache, mit der Taubstumme ihre Zustimmung signalisieren. (...) Vorreiter in der Angelegenheit ist die Universität von Manchester, wo die Studentenvertreterin Sarah Khan stolz die „Verbesserung“ verkündete. Als Grund gab sie an, dass immer mehr Menschen an der Universität studieren, die von lautem Getöse, von unerwarteten Geräuschen und allgemein unangenehmen Sinneseindrücken traumatisiert werden könnten.

Manche Universitäten sind mittlerweile zu Verwahrungsanstalten geworden.

[18:30] Der Mitdenker:

Vielleicht sollte Frau Khan mal den Psychiater wechseln ? Wäre ja interessant, wo die "Dame" so herkommt. Das ist doch ein ganz typischer englischer Name, wie Smith, Miller, Firestone usw. Jetzt ist mir auch klar, warum ich solche Probleme habe, den hiesigen Verbrecherstaat als Hort des Guten zu erkennen, wie es jeder Gutmensch schafft. Ich unterlag, viele Jahre lang, unerwarteten Geräuschen am Ende jeder Vorlesung, diese unangenehmen Sinneseindrücke wirken bis heute nach. Wenn das die Probleme heutiger Studenten sind, dann ist wieder einmal bewiesen, daß die Menschheit mit affenartiger Geschwindigkeit verblödet.

[18:40] Der Stratege:

Im Prinzip sind sämtliche Unis, mit Ausnahme der Fakultäten für Ingenieurswissenschaften, heute Irrenhäuser. Selbst bei den Ingenieurswissenschaften wird der Wahnsinn immer schlimmer.

[19:20] 95% des heutigen Uni-Betriebs werden komplett verschwinden, der Rest wird dann neu aufgebaut werden.WE.

[19:50] Leserkommentar-DE:

Das Klopfen zum Ende der Vorlesung hat schon eine sehr praktische Bedeutung: Den dösenden und eingeschlafenen Studenten zu signalisieren, die Vorlesung ist zu Ende.
 

[9:50] ET: Polizei hat letztes Baumhaus von Kohlegegnern im Hambacher Forst geräumt


Neu: 2018-10-02:

[10:40] Leserzuschrift-CH zu Ein Millionen-Penthouse für Berlins Erzbischof Heiner Koch

Spätestens seit dem Fall Tebartz-van Elst ist klar: Kirchenmänner leben nicht schlecht. Prunksucht und Hang zum purem Luxus zeichneten die RK-Kirche und ihre Fürsten über Jahrhunderte aus. Und die wollen sich das auch nicht verbieten lassen, warum auch! Kardinäle in Rom und Deutschlands Bischöfe leben in Saus & Braus! Schicke Wohnung, grosses Auto, gutes Gehalt, Bedienstete... Lasset die Schäflein zu mir kommen, zahlen und Spenden für ein gutes erfülltes Leben von Kardinäle, Bischöfe und Priester. Sie essen nur das Feinste, trinken nur das Beste... ein Gott gefälliges Leben? Vorbilder? An was glauben diese „Männer der Kirche“, die diese auch leiten wirklich? Jedenfalls nicht an die Worte JESU und schon gar nicht an GOTT! Arme Kirche nur für's Sklavenvolk...

[13:00] Die Priester und Mönche haben immer schon gut gelebt, auch wenn sie nach Aussen arm erscheinen sollen. Man denke an die diversen Klosterkäse und Klosterbiere.WE.

[14:10] Leserkommentar-DE:
Sie haben die Klosterweine vergessen und das Essen ist kein Billigfrass. Habe mal was für die Kirche gemacht, es war nicht viel, aber mit der Bezahlung sah es schlecht aus. Da habe ich ein paar Flaschen Wein und einen fertig gebratenen Fasan bekommen. Die Qualität war echt Spitze, da muss ein 5 Sterne Restaurant echt kämpfen um da ran zu kommen. Und mit Qualität kenne ich mich aus.

Wie zu beweisen war.WE.

[16:16] Leserkommentar-DE: Klöster:

Bei dem Thema kann ich nicht stillhalten. Klarerweise gibts da auch Mastschweine, die ihre Macht mißbrauchen. Meine Oma kam mit 14 ins Kloster wegen Armut. Dort hat sie alles gelernt, was man als Hausfrau und zur Kindererziehung braucht. Das war aber noch zu Kaisers Zeiten.

Nach 1945 wurden die Klöster zur Hölle der Indoktrination, ähnlich wie ein Gulag, nur mit anderen Farben. Die Kirche hat bewußt auch ehemalige KZ-Aufseherinnen als Nonnen aufgenommen. Das wäre ein Thema für sich, bei dem sich der Leser zwangsläufig übergeben muß...
Wie Sie es schon mehrfach geschrieben haben, werden Klöster wieder Orte der Bildung und Erziehung werden. Vor paar Jahren habe ich einen Eigenversuch gemacht: Urlaub im Kloster. Seither koche ich wieder selber mit selbstangebauten frischen Zutaten.

In der Depression wird es genug Nonnen und Mönche geben.WE.

[16:20] Der Bondaffe: Kirchenfürsten:

Die Kirche, vor allem die Kirche(n) in Deutschland, sind für mich der schlagende Beweis, wie eine kleine Minderheit eine große Mehrheit führt. "Schmarotzenderweise führt" muß man sagen, denn die Kirchenfürsten stehen auf den obersten Stufen was den "Lebensgenuß" angeht. Die dummen Schafe geben blind, eifrig und stetig und bezahlen freiwillig den Luxus der anderen. Was ist das für ein Betrieb? Mich erinnert es an Abzocke. In modernen Zeiten spricht man von "Pyramidensystem" und im Vergleich zum alten Ägypten ist das Prinzip das gleiche. Eine Minderheit von so genannten "Priestern" hatte damals große Macht. Wie heute basiert alles nur darauf, daß man etwas verspricht, was man nicht halten kann und will. Gleichzeitig führt man die Leute auf die falsche Fährte, indem Sie das nicht finden sollen (nämlich das Spirituelle und die Selbsterkenntnis) was Sie suchen. Wäre ja noch schöner, sonst könnte man das System und den Betrieb nicht halten und schon gar nicht finanzieren.

Wie seit Jahrtausenden lebt der Herr Erzbischof in Berlin standesgemäß. Allerdings nur solange, bis ihn das Volk zum Teufel jagt. Dann wäre der Vorgang energetisch/spirituell abgeschlossen. Alle wären da, wo sie hingehören.

Es war immer schon so, dass es ein wesentlicher Zweck von Religion war, die Priesterkaste zu ernähren.WE.


Neu: 2018-10-01:

[13:20] RT: "Männer und Frauen sind biologisch verschieden" - Schwedischer Professor der Intoleranz bezichtigt

[13:45] Der Bondaffe:

Da kann es schon kompliziert werden, wenn man nicht mehr weiß, ob man "Männlein", "Weiblein", "ES" ist oder gar eine außerirdische, sexuelle Orientierung hat? Aber es gibt eine Lösung. Wozu hat schließlich der Vatikan das "Zölibat" eingeführt? Nur aus diesem Grund und deshalb lohnt sich allein aus Gründen der Toleranz eine zölibatäre, sexuelle Orientierung und Verhaltensweise. Ohne Sex sind alle gleich, das Thema Toleranz hat sich erledigt und das Fach "Biologie" wird abgeschafft.

[14:00] Die dümmsten Affen gibt es auf den Unis.WE.
 

[13:00] Silberfan zu #MeToo-Vorkämpferin gibt Sex mit minderjährigem Jimmy Bennett zu

Anders als bislang von ihr behauptet hatte die #MeToo-Aktivistin Asia Argento doch Sex mit dem US-Schauspieler Jimmy Bennett, der Missbrauchsvorwürfe gegen die Italienerin erhoben hat. Allerdings deutete sie an, der zum damaligen Zeitpunkt noch minderjährige Bennett habe sie überrumpelt.

Diese kleinen sexgierigen Kinder haben die Erwachsenen also vergewaltigt nicht umgedreht!? Kein Wunder dass soviele Poltiker, Geistliche und andere Eliten sich nicht an die Öffentlichkeit trauen, sie haben Angst vor den Täterkindern, dass sie sie wieder missbrauchen oder sogar rituell opfern! Sarkasmus off, MeToo ebenfalls!

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at